Reisen mit der Bahn

Winterfahrplan: Bahn fährt öfter nach Brüssel und Amsterdam

+
Mit dem Winterfahrplan der Bahn gibt es einige neue Verbindungen für Pendler und neue Züge ins Ausland. Foto: Stefan Puchner

Der Winterfahrplan der Bahn bietet mehr Fahrten nach Brüssel und Amsterdam. Pendler können stündlich in drei Regionalzüge zwischen dem Ruhrgebiet und Düsseldorf steigen. Aber der IC zwischen Stuttgart und Hamburg fährt nun an Bochum vorbei.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein Regionalexpress von Minden zum Köln/Bonner Flughafen und mehr internationale Verbindungen: Der Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn bringt zum 11. Dezember neue Verbindungen auf der Schiene. So wird das Angebot auf der viel genutzten Bahnstrecke nach Brüssel ausgeweitet.

Auf der Linie von Frankfurt über Köln und Aachen in die belgische Hauptstadt fahren die ICE sechs bis sieben Mal pro Tag und nahezu im Zwei-Stunden-Takt.

Von und nach Amsterdam sind ebenfalls mehr Schnellzüge unterwegs. Die Frühverbindung mit Ankunft um 9.30 Uhr in Amsterdam kommt nach Bahnangaben wieder. Auf dem Weg ins Nachbarland halten alle Züge dieser Linie in Köln, Düsseldorf, Duisburg und Oberhausen.

Mit dem neuen Fahrplan erhalten Recklinghausen, Gelsenkirchen und Münster am Nachmittag eine direkte IC-Verbindung nach Berlin. Allerdings hält die zweistündliche IC-Linie von Stuttgart über Köln nach Hamburg nicht mehr in Bochum. Dies soll nach Bahnangaben die Pünktlichkeit auf der vielbefahrenen Ruhrtrasse verbessern.

Im Regionalverkehr erlaubt der neue Zugplan einen Vorgeschmack auf den Rhein-Ruhr-Express. Nach Bahn-Angaben wird es einen annähernden 20-Minuten-Takt zwischen dem Ruhrgebiet und Düsseldorf geben.

Außerdem wird der RE 6 zum Rhein-Weser-Express. Die Linie verkehrt zwischen Minden und dem auf Billigflieger spezialisierten Köln/Bonner Flughafen. Verlängert wird auch der RE 11. Die Route führt von Düsseldorf, Hamm und Paderborn bis nach Kassel-Wilhelmshöhe.

Die Bahn hat in NRW im Regionalverkehr rund eine Million Fahrgäste am Tag. Gegenüber anderen Anbietern hat die Bahn derzeit einen Marktanteil von 70 Prozent, der aber mit Betrieb des RRX sinken wird.

Pressemitteilung Winterfahrplan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.