Bei Woi und Worscht in Franken

+
Gourmet-Reiseführer: „Einkehren in Weinfranken“ von Joachim Peukert

In Franken hat die Weinlese begonnen. Wo man den jungen und den schon etwas ausgereiften Tropfen am besten genießen kann, das verraten die Weinreiseführer „Einkehren in Weinfranken“. Geschrieben hat sie ein echter Kenner.

Das gilt schon: Obwohl eigentlich in Hanau am Main geboren kann man Joachim Peukert getrost als eingefleischten Franken durchgehen lassen. Schließlich ist er mit seinem Eltern schon als Neunjähriger in den Weinort Wasserlos bei Alzenau gezogen. Und die Tatsache, dass er während der Schulferien bei der Weinlese, beim Rebschnitt und beim Amerikaner ausrupfen geholfen hat (was keine Folter ist, sondern die Unkrautbeseitigung am Rebstock), zeichnet den Autoren als fundierten Kenner der vinologischen Szene aus.

Natur mit Streifenmuster: Unterwegs im Weinland Franken.

So sind die beiden Gourmet-Reiseführer „Einkehren in Weinfranken“ (Untertitel: „Bei Woi, Worscht un’ Weck“) schon eine ziemlich genaue Beschreibung dessen, was einen kulinarisch zwischen Michelbach und Homburg am Main, zwischen Ramsthal und Frickenhausen erwartet. Die Beschreibung von Weinorten, Weinstuben und den Menschen, die mit dem Wein zu tun haben, beweist: Hier hat sich einer viel Zeit genommen für die Recherche und war mit viel Herz bei der Sache. Ergänzt werden die Bände mit Kartenmaterial zur Orientierung, Rezepten zum Nachkochen, Adressen für den Einkauf (zum Beispiel von Biowein) und Kenner-Tipps wie etwa, welcher Wein zu welchen Gerichten passt.

DAS BUCH

Gourmet-Reiseführer: „Einkehren in Weinfranken“ von Joachim Peukert

Erschienen sind die beiden Bände von „Einkehren in Weinfranken“ im Verlag C.W. Schmidt, ISBN 978-3-87707-718-4; Preis: 19,90 Euro. Sie können direkt in der Verlagsdruckerei bestellt werden unter Tel. 09161/88600. Band 3 erscheint 2012.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.