1. Startseite
  2. Reise

Urlauber haben abgestimmt: Die drei beliebtesten Campingplätze liegen in Bayern

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Campingplätze gibt es in Deutschland zur Genüge – welche davon wirklich gut sind, zeigen Bewertungen von anderen Urlaubern. Das sind die Top 10.

Die Natur genießen, flexibel von Ort zu Ort reisen und viel Spaß für Groß und Klein: Ein Campingurlaub bietet viele Vorteile und wird daher bei Reisenden eine immer beliebtere Urlaubsform. Die riesige Auswahl an Campingplätzen in Deutschland macht Urlaubern die Entscheidung allerdings schwer – nicht nur bei den Hygiene-Standards kann es Unterschiede geben, sondern auch bei den Möglichkeiten an Aktivitäten. Der ADAC schickt sogar eigens Inspektoren los, um Campingplätze auf verschiedenste Kategorien zu prüfen – und die besten mit dem Prädikat „Superplatz“ auszuzeichnen. Aber wie sieht es mit der Meinung der Besucher selbst aus? Welche Campingplätze bei Reisenden zu den beliebtesten gehören, offenbart der jährlich vergebene camping.info Award.

Campingurlaub 2023: Wo Camper sich am wohlsten fühlen

„Der camping.info Award ist ein reiner Publikumspreis. Einzig und allein entscheiden die Bewertungen der Camper darüber, wie sich das Ranking jedes Jahr erneut zusammensetzt“, erklärt Maximilian Möhrle, Geschäftsführer von camping.info. Grundlage für die Auszeichnung sind 230.000 Bewertungen von über 150.000 Campinggästen. Da nicht nur die allgemeine Gästezufriedenheit, sondern auch die Anzahl und Aktualität der Bewertungen berücksichtigt werden, schaffen es nicht nur große, sondern auch kleine Plätze ins Ranking.

Wohnmobil auf der Rossfeld Panorama Mautstraße mit Ausblick auf den Hohen Göll im Berchtesgadener Land.
Sich der Natur nahe fühlen – ein Campingurlaub ist dafür die perfekte Reiseart. © Norbert Eisele-Hein/Imago

Das Ergebnis: In Deutschland führt der Campingpark Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern die Rangliste um die beliebtesten Campingplätze an. Auf Platz 2 folgt das Rosenfelder Strand Ostsee Camping in Schleswig-Holstein und auf Platz 3 der Campingplatz Ecktannen in Mecklenburg-Vorpommern. Auch Bayern ist insgesamt dreimal unter den Top 10 vertreten – mit dem Kur- & Feriencamping Holmernhof Dreiquellenbad (Platz 7) in Bad Griesbach, dem Campingplatz Demmelhof (Platz 9) in Bad Tölz-Stallau und dem Via Claudia Camping (Platz 10) in Lechbruck.

Die zehn beliebtesten Campingplätze in Deutschland – laut Reisenden

  1. Campingpark Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern / Kühlungsborn)
  2. Rosenfelder Strand Ostsee Camping (Schleswig-Holstein / Rosenfelde-Grube)
  3. Campingplatz Ecktannen (Mecklenburg-Vorpommern / Heilbad Waren (Müritz))
  4. Ostseecamping Familie Heide (Schleswig-Holstein / Kleinwaabs)
  5. Campingpark Kalletal (Nordrhein-Westfalen / Kalletal-Stemmen)
  6. Camping am Deich – Nordsee (Niedersachsen / Krummhörn-Upleward)
  7. Kur- & Feriencamping Holmernhof Dreiquellenbad (Bayern / Bad Griesbach)
  8. Naturisten FamilienSport- und NaturCamp Sonnensee (Niedersachsen / Hannover)
  9. Campingplatz Demmelhof (Bayern / Bad Tölz-Stallau)
  10. Via Claudia Camping (Bayern / Lechbruck)

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen? Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Campingurlaub 2023 – lieber frühzeitig als kurzfristig buchen

Wer in diesem Jahr mit dem Wohnmobil in den Urlaub fahren möchte, sollte laut Experten schnell sein: „Aufgrund der steigenden Attraktivität von Camping empfehlen wir Urlaubern, möglichst frühzeitig den gewünschten Campingplatz zu buchen. Beliebte Plätze sind – insbesondere in den Ferienzeiten – schnell ausgebucht”, sagt Möhrle. Im letzten Jahr erzielte die Campingbranche aufgrund der steigenden Beliebtheit neue Übernachtungsrekorde.

Auch interessant

Kommentare