Urlaub mit dem Auto: Ein paar Tipps

+
Damit Sie nicht in die Röhre schauen: Wir haben Tipps und Tricks zusammen gestellt, wie sie die Fahrt auf ausländischen Autobahnen möglichst stressfrei überstehen

Man braucht nur einen Autoreifen über die Grenze setzen und schon gelten andere Regeln. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, damit Sie den Durchblick auf ausländischen Straßen behalten.

Übrigens fahren die Deutschen am liebsten ans Meer, das hat eine Umfrage im Auftrag des Versicherungsunternehmens Europ Assistance ergeben: 35 Prozent bleiben zwischen der Ostsee und den Alpen. 16 Prozent zieht es in die Berge.

Alles Ziele, die man mit dem Auto gut erreichen kann. Doch oft wird man auf ausländischen Straßen mit ganz anderen Verkehrsregelungen konfrontiert - ganz zu schweigen von tückischen Tankstellen und betrügerischen Abzockern. In der Fotostrecke können Sie sich durch unsere Tipps, wie man die Fahrt im Ausland stressfrei übersteht, klicken.

Mit dem Auto in den Urlaub: Tipps und Tricks zum europäischen Ausland

Um die Urlaubskasse zu schonen, sollte man sich auf jeden Fall überflüssige Bußgelder sparen ...

Handy-Bußgeld in Europa

Handy-Bußgeld in Europa

dpa/mol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.