Niedersachsen

Zum 30. Mal steigt in Hannover das Maschseefest

+
Das Maschseefest ist eine der größten Attraktionen in Hannover. In diesem Jahr feiert das Volksfest seinen 30. Geburtstag - unter dem Motto "In 19 Tagen einmal um die ganze Welt".

Drei Wochen lang feiern: So ausführlich begeht Hannover das Maschseefest. Da das Fest in diesem Jahr zum 30. Mal stattfindet, wird Besuchern kulinarisch und musikalisch viel geboten.

Das Maschseefest in Hannover wird 30. Es steht diesmal unter dem Motto "In 19 Tagen einmal um die ganze Welt". Gäste können vom 29. Juli bis 16. August kulinarische Delikatessen aus aller Welt genießen, von Kokosnüssen bis Fish and Chips.

Auch musikalisch wird nach Angaben von Hannover Marketing und Tourismus einiges geboten, Flamenco aus Sevilla genauso wie Schlager von Gunter Gabriel. Kleinkünstler unterhalten die Erwachsenen mit Balance-Akten und Kartenlesen, Kinder spielen auf der Hüpfburg mit geschminkten Gesichtern. Außerdem stehen Fackelschwimmen und Boot-Rennen auf dem Programm. Das Highlight des Maschseefests ist das Feuerwerk am 16. August um 22.00 Uhr.

Informationen zum Maschseefest

Informationen zum Bühnen- und Musikprogramm

Visit Hannover zum Maschseefest

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.