Rosen für die Mütter

Alles fit am Muttertag: 160 Teilnehmer bei 06:30-Spezial auf Kasseler Friedrichsplatz

+
Die Trainer und der Gastgeber: Yogalehrer Timo Wilmesmeier, Theaterpädagoge Thomas Hof, Fitnesstrainer Christoph Klein und Kaufhof-Chef Stephan Engel (von links).

160 Teilnehmer sorgten beim 06:30-Spezial der HNA am Muttertag für gute Stimmung und trainierten ihre Muskeln auf dem Friedrichsplatz.

Am Ende gab es Rosen für die Mütter und Müsliriegel für alle Sportler. Die hatten sich 160 Teilnehmer, die um 9.30 Uhr zum Spezial von 06:30, der Fitnessaktion unserer Zeitung, zum Friedrichsplatz gekommen waren, redlich verdient. Sie hatten ja über eine Stunde anspruchsvolles Training hinter sich, das keinen Muskel schonte.

Es war die zweite Veranstaltung des Jahres in Zusammenarbeit mit den Citykaufleuten, für die Kaufhofchef Stephan Engel mit Blumen gekommen war – und die hielt neue Gesichter parat, aber längst nicht nur das. Ein Aufwärmprogramm wie dieses hat es in vier Jahren 06:30 jedenfalls noch nicht gegeben. Verantwortlich dafür war Thomas Hof. Der Theaterpädagoge vom Staatstheater verlangte seinem Publikum alles ab. Da wurde sich geschüttelt und der Körperklaus geweckt. Es wurde sich aufgeplustert und verrenkt, wurden Grimassen gezogen und die Stimmbänder gedehnt. „Machen Sie sich ruhig zum Klops“, spornte Hof an. Die kamen aus dem Lachen nicht heraus, blieben trotzdem stets in Bewegung und ließen am Ende sogar einen imaginären Schneeball an sich runterrollen.

Das verlangte nach Wiederholung – und war die ideale Vorbereitung für das, was noch kam. Einmal mehr trieb Trainer Christoph Klein vom KSV Baunatal die Gruppe durch die anspruchsvollen Übungen des Programms von 06:30. Spätestens als die acht Durchgänge Burpees absolviert waren, spürte niemand mehr den kühlen Wind, der über den Platz vor dem Fridericianum fegte. Klein übernahm für eventuelle Muskelkater aber keine Verantwortung. Denn: „Heute ist Muttertag. Meine Frau hat das Programm zusammengestellt.“

Der Spaß trainiert mit: Das Spezial von 06:30 fand auf dem Kasseler Friedrichsplatz statt.

Im dritten Teil des Programms gab dann der Kasseler Yogalehrer Timo Wilmesmeier seine Premiere. Der 32-Jährige wird beim dritten Yogasommer ab dem 16. Juni dabei sein. Die Menge an Teilnehmern beeindruckte ihn ebensowenig wie die technischen Probleme mit dem Headset. Souverän und mit ruhiger Stimme führte er durch Variationen von Sonnengruß und Krieger – und weckte so Vorfreude auf den Sommer mit Yoga unter freiem Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.