Slalom in Courchevel

50. Weltcupsieg: Shiffrin schreibt weiter Geschichte

+
Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin beim Slalom in Courchevel.

Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin hat beim Slalom im französischen Courchevel erneut Ski-Geschichte geschrieben.

Courchevel - Die immer noch erst 23 Jahre alte Amerikanerin zog mit ihrem 50. Weltcupsieg mit dem legendären Alberto Tomba (Italien) gleich. Jünger als sie war beim Erreichen dieses Jubiläums nie zuvor ein Skirennläufer.

Außerdem egalisierte Shiffrin mit ihrem 35. Coup im Slalom die Bestmarke ihres Idols Marlies Schild (Österreich) in dieser Disziplin. Bei ihrem siebten Saisonsieg lag Shiffrin 0,29 Sekunden vor der Slowakin Petra Vlhova, die zum vierten Mal in diesem Winter Zweite wurde. Olympiasiegerin Frida Hansdotter (Schweden/0,37) belegte Rang drei.

Die deutschen Athletinnen hatten mit der Piste "Stade Emile-Allais" dagegen große Probleme. Christina Geiger (Oberstdorf/3,88) kam auf Rang 21, Lena Dürr (Germering) schied nach völlig verkorkster Fahrt im ersten Lauf aus. "Ich weiß, dass ich es besser kann, viel besser", sagte Geiger.

Außerdem steht heute der Biathlon-Weltcup in Nové Město auf dem Programm: Wir berichten im Live-Ticker.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.