Start mit Festzug

80 000 Teilnehmer zum Deutschen Turnfest erwartet

+
Fahnen mit dem Logo des Internationalen Deutschen Turnfestes und dem Logo des Deutschen Turner-Bundes wehen auf dem Messegelände in Berlin. Foto: Lino Mirgeler

Berlin (dpa) - Zum Internationalen Deutschen Turnfest werden von heute an für eine Woche 80 000 Teilnehmer und jeweils 20 000 Tagesgäste in Berlin erwartet.

Noch vor der offiziellen Eröffnung zieht ein bunter Festzug mit Turnern aus allen Landesverbänden durch das Brandenburger Tor, für den sich über 14 000 Teilnehmer angemeldet haben.

Die Eröffnungs-Veranstaltung hält auf der Bühne am Pariser Platz ein buntes Show-Programm für die Besucher bereit. Das Gelände ist wie schon eine Woche zuvor beim Evangelischen Kirchentag weitläufig abgesperrt, es wird aufgrund erhöhter Sicherheitsvorkehrungen auch Einlasskontrollen geben.

Olympia-Turner Andreas Toba aus Hannover gibt neun Monate nach seinem Kreuzbandriss in Rio de Janeiro unter freiem Himmel sein Comeback am Pauschenpferd. Er war im vergangenen Sommer nach seiner schweren Verletzung am Boden noch an das Pauschenpferd gegangen und hatte der deutschen Riege so den Einzug in das olympische Team-Finale gerettet. Danach war er für seinen Kampfgeist mit Ehrungen überhäuft worden.

In den kommenden Tagen stehen in Berlin 400 Wettkämpfe in 24 Sportarten auf dem Turnfest-Programm, 40 Shows sollen die Gäste begeistern. Höhepunkt ist die Stadiongala im Olympiastadion am 6. Juni, zu der auch Kanzlerin Angela Merkel und vier Bundesminister ihre Teilnahme angekündigt haben.

Weit über 60 000 Zuschauer werden erwartet, wenn Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen nach seiner aktiven Laufbahn verabschiedet wird und 6000 Mitwirkende - darunter alle Auswahlturner - in bunten Gruppen-Bildern Kraft, Ausdrucksstärke und Zusammengehörigkeitsgefühl demonstrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.