„Vergnügen, mit ihm zu arbeiten“

Zum Abschied: Dickes Horner-Lob für Vettel

+
Kamen bestens miteinander aus: Sebastian Vettel und Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Abu Dhabi - Der entthronte Weltmeister Sebastian Vettel hat zum Abschluss der Formel-1-WM 2014 und zum Abschied von Red Bull noch ein dickes Lob von seinem langjährigen Teamchef Christian Horner kassiert.

„Es war eine Ehre und ein Vergnügen, mit ihm zu arbeiten“, twitterte Horner: „Er wird immer ein Freund des Teams bleiben, und wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

Der achte Platz von Abu Dhabi, so Horner weiter, reflektiere in keinster Weise Vettels Zeit im Team: „Vier WM-Titel, 38 Grand-Prix-Siege, vier Konstrukteurs-Weltmeisterschaften und 44 Pole Positions: Er war ein fantastisches Team-Mitglied, ein unglaublicher Wettkämpfer.“

Vettel verlässt Red Bull nach sechs gemeinsamen Jahren in Richtung Ferrari. In Maranello unterschrieb der Heppenheimer einen Drei-Jahres-Vertrag.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.