Aufgabe wegen Verletzung

Achtelfinal-Aus für Kerber in Madrid

+
Angelique Kerber musste beim Turnier in Madrid aufgeben. Foto: Gtres

Madrid (dpa) - Angelique Kerber ist beim Tennis-Turnier in Madrid im Achtelfinale von einer Verletzung gestoppt worden. Die Kielerin musste ihre Partie gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard beim Stand von 3:6, 0:5 aufgeben.

"Im letzten Spiel habe ich ein bisschen was im hinteren linken Oberschenkel gespürt und gleich gemerkt, dass es keinen Sinn hat, weiter zu spielen", sagte Kerber nach der Partie. "Ich hoffe, dass es nicht so schlimm und nichts gerissen ist." In den nächsten Tagen sollen Untersuchungen Aufschluss darüber geben, ob und wie lange Kerber pausieren muss.

Bei widrigen Wetterbedingungen mit starkem Wind hatte Kerber zuvor eine enttäuschende Leistung gezeigt und große Probleme mit ihrem Aufschlag gehabt. In der gesamten Partie brachte sie nicht einmal ihr Service durch. Nach 57 Minuten und einem weiteren Aufschlagverlust gab sie die Partie auf.

Trotz des nächsten sportlichen Rückschlages wird Kerber Anfang kommender Woche wieder die Nummer eins der Welt sein. Die Norddeutsche löst die derzeit wegen ihrer Schwangerschaft pausierende Serena Williams ab.

Turnier-Tableau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.