Dallas weit hinter den Playoff-Plätzen

Ärger bei den Dallas Mavericks: Nowitzki beklagt fehlende Konstanz

+
Dirk Nowitzki im Spiel gegen die Los Angeles Clippers.

Die Dallas Mavericks bleiben trotz eines guten Nowitzki nach der 44. Saisonniederlage weit hinter den Playoff-Plätzen. Ein starker Schröder ist bei den Atlanta Hawks zu wenig.

Chicago - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben einmal mehr gezeigt, warum sie in dieser Saison keine Playoff-Chancen haben. Der NBA-Champion von 2011 schaffte es am Freitag (Ortszeit) beim 100:108 in Chicago erneut nicht, einen klaren Vorsprung über die Zeit zu bringen. „Wir waren oft in der Situation und haben nie einen Weg gefunden, diese Spiele konstant zu gewinnen“, monierte Nowitzki. „Ansonsten wären wir auf Playoff-Kurs.“

Davon sind die Mavs allerdings weit entfernt, obwohl Nowitzki mit 18 Punkten eine seiner besten Saisonleistungen zeigte und Dallas Mitte des dritten Viertels mit 73:59 führte. „Wir waren mal wieder nicht schlau genug“,erklärte der 39 Jahre alte Routinier nach der 44. Saisonniederlage. Maxi Kleber kam auf vier Punkte. Bei den Bulls fehlte der wegen einer Fußverletzung pausierende Paul Zipser erneut.

Gut aufgelegter Dennis Schröder ärgert Superstar Steph Curry 

In Topform präsentierte sich auch Dennis Schröder. Bei der 109:114-Niederlage gegen Meister Golden State Warriors erzielte der Braunschweiger 27 Punkte und gab neun Assists. Doch auch die Hawks sind mit einer Bilanz von 19:44-Siegen ohne Playoff-Chancen. „Heute hatte ich das erste Mal ein wenig Spaß“, sagte Top-Scorer Kent Bazemore (29 Punkte). „Sonst ist die Spielzeit aber frustrierend. Dafür bin ich nicht hierher gekommen.“ Warriors-Superstar Stephen Curry zog sich in dem Spiel eine Knöchelverletzung zu, die nach eigenen Angaben „nicht ernsthaft“ ist.

Ohne den noch angeschlagenen Daniel Theis verloren die Boston Celtics das Topspiel bei den Houston Rockets. Der Rekordmeister der Nordamerika-Liga unterlag am Samstag (Ortszeit) nach einer spannenden Schlussphase mit 120:123 und konnte den 15. Sieg der Rockets in Serie nicht verhindern. Die Celtics sind mit einer Bilanz von 44:20-Siegen Tabellenzweiter im Osten. Houston (49:13) führt den Westen an. Die Rückkehr von Theis wird am Montag beim Spiel in Chicago erwartet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.