Ärzte erteilen Alonso und Bottas Starterlaubni

+
Fernando Alonso darf nach der ärztlichen Untersuchung starten. Foto: Fazry Ismail

Sepang (dpa) - Die beiden Formel-1-Piloten Fernando Alonso und Valtteri Bottas dürfen beim Großen Preis von Malaysia an diesem Wochenende wie erwartet starten.

Der ärztliche Delegierte des Internationalen Automobil-Verbands FIA und der Streckenarzt am Sepang International Circuit gaben nach Untersuchungen am Donnerstag grünes Licht für die Teilnahme am zweiten Saisonlauf. Dies teilte die FIA mit.

Alonso verpasste den Saisonauftakt in Australien komplett. Der spanische McLaren-Pilot hatte sich bei Testfahrten am 22. Februar in Barcelona bei einem Einschlag in eine Mauer eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Die genaue Ursache für den Unfall ist immer noch nicht bekannt.

Williams-Pilot Bottas hatte in Melbourne Training und Qualifikation bestritten. Der Finne musste wegen Rückenproblemen dann aber für das Rennen passen. "Ich habe die medizinischen Tests bestanden und grünes Licht von der FIA für dieses Rennwochenende erhalten", twitterte Bottas. "Gehen wir es an."

Strecken-Infos

FIA-Homepage

Bottas-Tweet

Williams-Tweet

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.