Blanko-Krankenscheine für Fans

Verrückte Aktion von Nowitzki-Boss Cuban

+
Mark Cuban ist immer wieder für verrückte Ideen gut.

Dallas - Mark Cuban, Besitzer der Dallas Mavericks und Boss von Dirk Nowitzki, wünscht sich für das erste Play-off-Heimspiel im NBA-Achtelfinale gegen die Houston Rockets ein volles Haus - und greift zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

Um die Hütte vollzukriegen, hat der Exzentriker Blanko-Krankenscheine an die Fans des Basketballklubs verschickt, auf denen nur noch der Name einzutragen ist.

Die handschriftlich vermerkte Diagnose von „Dr. Cuban“ lautet: „Akutes Mavericks-Fieber.“ Zu behandeln sei dies mit „mehr Mavs Play-off-Basketball“. Als Anmerkung steht auf dem Dokument: „Mark Cuban ist kein lizenzierter Mediziner. Aber er ist ein Experte für Verhandlungen und wird sich für ihre entschuldigte Abwesenheit verbürgen.“

Dallas spielt am Freitag bereits um 18.00 Uhr. Cuban möchte, dass die Fans rechtzeitig ihren Arbeitsplatz verlassen können. Houston führt in der best-of-seven-Serie mit 2:0.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.