ALBA Berlin und FC Bayern mit Remis im Basketball-Eurocup

+
Drei Tage nach dem Pokalfinal trafen ALBA Berlin und Bayern München erneut aufeinander - diesmal im Eurocup. Foto: Gregor Fischer

Berlin (dpa) - Drei Tage nach dem überraschenden Pokalsieg gegen den Favoriten FC Bayern ist ALBA Berlin im Eurocup-Duell mit den Münchnern nicht über ein Remis hinausgekommen. Das Achtelfinal-Hinspiel endete 82:82 (47:41).

Damit ist für das Rückspiel am kommenden Dienstag in München alles offen. Bester Werfer auf Berliner Seiten war vor 8855 Zuschauern Elmedin Kikanovic mit 24 Punkten, bei den Bayern erzielte Dusko Savanovic 15 Zähler.

ALBA musste verletzungsbedingt auf Aufbauspieler Robert Lowery verzichten, die Münchner auf Nihad Djedovic. Bei ALBA ging zunächst fast alles, bei den Bayern wenig: Mit einem 12:0-Lauf zogen die Berliner auf 20:9 davon. Aber danach wachten die Bayern auf und kämpften sich wieder heran. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Im letzten Viertel trafen die Bayern besser und gingen 80:73 in Führung. Die Berliner sicherten sich immerhin noch ein Remis.

Statistiken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.