ATP-Turnier

Alexander Zverev in Washington im Viertelfinale

+
Alexander Zverev hat in Washington die Runde der letzten Acht erreicht. Foto: Michel Euler

Washington (dpa) - Tennis-Profi Alexander Zverev hat beim Hartplatzturnier in Washington das Viertelfinale erreicht. Der Weltranglisten-Achte gewann gegen Tennys Sandgren aus den USA mit 7:5, 7:5. 

Nach 1:25 Stunden verwandelte der Hamburger den Matchball gegen den Weltranglisten-106. In der Runde der letzten Acht bei dem mit 1,75 Millionen Dollar dotierten Turnier trifft der 20-Jährige auf den Russen Daniil Medvedev.

Die Zverev-Partie hatte nach mehreren Regenunterbrechungen erst nach Mitternacht begonnen. Unterdessen ist der an Nummer eins gesetzte Österreicher Dominic Thiem gegen den Südafrikaner Kevin Anderson ausgeschieden. Der Weltranglisten-45. gewann in 2:47 Stunden mit 6:3, 6:7 (6:8), 7:6 (9:7). Überraschend hat auch der Inder Yuki Bhambri das Viertelfinale erreicht. Die Nummer 200 der Welt setzte sich gegen Guido Pella (Argentinien) 6:7 (5:7), 6:3, 6:1.

Bei den Damen steht Sabine Lisicki als dritte deutsche Tennis-Spielerin im Viertelfinale. Die Berlinerin siegte am späten Donnerstagabend (Ortszeit) gegen die Weißrussin Aryna Sabalenka in 1:42 Stunden mit 4:6, 6:3, 6:3. In der Runde der letzten Acht des WTA-Turnieres trifft Lisicki auf die Französin Oceane Dodin. Zuvor zogen bereits Andrea Petkovic (6:2, 4:6, 6:0 gegen Eugenie Bouchard) und Julia Görges (3:6, 6:3, 7:6 (11:9) gegen Monica Niculescu) ins Viertelfinale ein.

Turnierbäume

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.