Relegation im Herbst

Zverev sagt Teilnahme an Davis Cup zu

+
Alexander Zverev spielt derzeit bei den BMW Open in München.

München - Deutschlands derzeit wohl bester Tennisprofi Alexander Zverev hat seine Zusage für die Davis-Cup-Relegation im Herbst gegeben.

„Ich spiele in Portugal“, versicherte der 20-Jährige am Montag am Rande der BMW Open in München. Im Kampf um den Verbleib in der Weltgruppe trifft die deutsche Mannschaft vom 15. bis 17. September auf Portugal. Deutschland geht als klarer Favorit in die Partie.

Der 20-jährige Zverev würdigte die Leistungen von Tennis-Oldie Tommy Haas. „Wir haben ja immer darüber gesprochen, dass wir nach Steffi Graf, Boris Becker und (Michael) Stich keine guten Tennisspieler in Deutschland hatten, das stimmt ja nicht“, erinnerte die Nummer 20 der Welt unter anderen an Nicolas Kiefer und eben Haas: „Wir hatten ihn als Nummer zwei der Welt, deswegen war es nie so, dass das deutsche Tennis schlecht war.“

Der 39-jährige Haas ist auf seiner Abschiedstournee und beendet in dieser Saison seine Karriere. „Wir waren ein bisschen verwöhnt mit Steffi Graf und Becker, dass sie so viel gewonnen haben, aber das kann ja wirklich nicht jeder, davon gibt es einzelne Personen auf der Welt“, betonte Zverev, der am Mittwoch ins Turnier eingreift. „Tommy war wahrscheinlich der beste Spieler nach dieser Generation im deutschen Tennis.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.