Alexi-Elf an der Spitze

Verbandsliga: CSC 03 Kassel gewinnt in Eichenzell 3:0

Abgehoben: Kassels Toni Lecke kommt vor dem Eichenzeller Bagci Koray an den Ball.
+
Abgehoben: Kassels Toni Lecke kommt vor dem Eichenzeller Bagci Koray an den Ball.

Der CSC 03 Kassel bleibt ein Spiel vor Ende der Hinrunde nicht nur als einziges Team der Liga ungeschlagen – er hat auch die Tabellenführung der Fußball-Verbandsliga übernommen. 3:0 (1:0) siegte die von Lothar Alexi trainierte Mannschaft bei Britannia Eichenzell.

Eichenzell - Wie aus dem Nichts heraus hatte Eichenzell zunächst die Chance, in Führung zu gehen: Jonathan Müller konnte die Chance nach einem Pass von Bruder Gabriel aber nicht nutzen. Das machte der CSC besser, der wieder einmal Qualität und Klasse bewies. Einen nicht konsequent geklärten Eckball brachte Mario Wolf erneut nach innen – und Kapitän Christoph Reuter, der bereits nach zehn Minuten knapp übers Tor gezogen hatte, gelang per Kopf die Führung des Gastes kurz vor der Pause.

Er habe gewusst, dass sich mit dem Vorsprung im Rücken im zweiten Durchgang Räume ergeben würden, sagte CSC-Coach Lothar Alexi. Und die nutzte sein Team durch Konter über seine schnellen Spieler auf den Außenpositionen. Zunächst traf Toni Lecke, als er den Ball über Eichenzells Keeper Hanns-Peter Schwarz lupfte (56.) – ehe David Siemoneit mit dem 3:0, als er die Kugel ins lange Eck hob, den Deckel draufmachte.

„Eine sehr konzentrierte Leistung meiner Mannschaft. Sie hat die taktischen Vorgaben prima umgesetzt. Wir wollten uns nicht auskontern lassen in Eichenzell und stets sechs oder sieben Spieler hinter dem Ball haben“, lobte CSC-Trainer Lothar Alexi seine Spieler. (Ralph Görlich)

Kassel: Rudolph; Susilovic, Reuter, Lecke (80. Matys), Steinhauer (65.Käthner), Salkovic (75. Fetahi), Beyer, Simoneit, Köps, Wolf, Iksal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.