Weltmeister wieder zu Hause

All Blacks in Auckland von 50.000 Fans gefeiert

Auckland - Neuseelands Rugby-Nationalmannschaft ist bei ihrer Heimkehr nach dem Gewinn des Weltmeistertitels von 50.000 Fans in Auckland gefeiert worden.

Nach der Landung hatten allein 4000 Menschen ihre Helden am Flughafen empfangen. Arbeiter des Flughafens führten auf dem Rollfeld im strömenden Regen den berühmten Haka-Tanz für die All Blacks auf.

Auf mehreren TV-Kanälen wurde die Rückkehr des Teams live übertragen. Viele Anhänger hatten die Nacht auf dem Flughafen verbracht, da die Maschine schon um 7.00 Uhr in der Früh landete.

„Diese Unterstützung ist unglaublich“, sagte Neuseelands Kapitän Richie McCaw. Auch Nehe Milner-Skudder war nach dem Empfang im Victoria Park begeistert: „Es sind so viele hierher gekommen. Es ist einfach überwältigend“. Der Inselstaat im Südpazifik hat gerade mal 4,5 Millionen Einwohner.

Die Kiwis hatten ihren dritten WM-Titel am Samstag durch ein 34: 17 gegen Australien im Finale im Londoner Rugby-Tempel Twickenham geholt. Als erstem Team gelang den All Blacks bei einer WM die erfolgreiche Titelverteidigung. Am Mittwoch findet in Auckland eine Parade statt.

SID

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.