Greipel ausgestiegen

14. Giro-Etappe: Dumoulin setzt sich bei Bergankunft durch

+
Tom Dumoulin baute seine Führung beim Giro aus. Foto: Alessandro Di Meo

Oropa (dpa) - Der Niederländer Tom Dumoulin vom deutschen Sunweb-Team hat die 14. Etappe beim 100. Giro d'Italia von Castellania nach Oropa gewonnen. Nach 131 Kilometern überquerte der Radprofi im Rosa Trikot als Erster die Ziellinie und baute seine Gesamtführung damit aus.

Der 26-Jährige setzte sich bei der Bergankunft überraschend gegen die Kletterspezialisten durch und verwies den Russen Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) und den Spanier Mikel Landa (Team Sky) auf die Plätze. Mitfavorit Nairo Quintana aus Kolumbien wurde nur Vierter und liegt nun schon 2:47 Minuten hinter Dumoulin zurück.

Der deutsche Topsprinter André Greipel war erwartungsgemäß nicht mehr zum Start der 14. Etappe angetreten. Der Radprofi vom Team Lotto-Soudal verzichtet damit auf die schweren Bergetappen und konzentriert sich nun auf die am 1. Juli beginnende Tour de France. Greipel hatte die zweite Giro-Etappe gewonnen und damit für einen Tag das Rosa Trikot des Gesamtersten getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.