Basketball

ASC-Chefs deuten Frauen-Aufstieg an

+
Leistungsträgerin: Die Kanadierin Kerri Kuzbyt (am Ball), hier gegen Wedels Lena Goerke, spielt eine ganz starke Saison beim ASC 46 Göttingen.

Während die Frauen des ASC 46 Göttingen mit dem deutlichen 82:59-Sieg gegen die Weddinger Wiesel ihre Anwartschaft auf die Meisterschaft in der 1. Basketball-Regionalliga noch einmal deutlich unterstrichen haben, dürften die ASC-Männer nach der 70:77-Niederlage in Hannover ihre Titelambitionen verspielt haben.

ASC 46 Göttingen - Weddinger Wiesel 82:59 (40:34). Der Aufsteiger ließ auch den Berliner Gästen vor allem in der zweiten Halbzeit keine Siegchance. „Wir haben das souverän gelöst“, sagte der zufriedene ASC-Trainer René Hampeis.

Noch zwei Spieltage stehen an, und so langsam müssen sich die Göttingerinnen mit dem Aufstieg in die 2. Liga Nord vertraut machen. „Glücklicherweise haben wir genügend Zeit, uns darüber Gedanken zu machen. Wir haben noch zwei Spiele vor uns – das ist das, was jetzt zählt. Über alles andere machen wir uns Gedanken, wenn es so weit ist“, sagt Hampeis. „Wenn man erfolgreich ist und Meister wird, hat man es verdient aufzusteigen.“

Auch Kapitänin Leonie Wegmann betont, dass „wir in die Zweite Liga wollen, das ist das klare Ziel. Aber wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben in zwei Wochen in Wolfenbüttel machen. Das wird noch einmal ein schweres Spiel, zumal Wolfenbüttel auch die Chance auf die Meisterschaft hat“.

Wie steht aber der Vorstand des mit über 11 000 Mitgliedern mit Abstand größten Vereins in Göttingen zu einem möglichen Aufstieg. „Der Vorstand ist, denke ich, sehr zufrieden mit dem, was wir bisher erreicht haben und es wäre für den ASC ein Aushängeschild.“ Sollte der Zweitliga-Aufstieg gelingen, würde diese junge Mannschaft zusammenbleiben“, so die Einschätzung von Wegmann. „Wir sind eine coole Truppe, die Ältesten sind erst 24 Jahre, die Jüngsten 17“, erzählt Wegmann. „Dass sich diese Mannschaft so toll entwickeln würde, konnte vor der Saison niemand ahnen. Es liegt aber auch daran, dass wir unglaublich gut zusammenhalten.“

Der ASC-Vorstandsvorsitzende Jörg Schnitzerling würde persönlich dem Aufstieg nicht im Wege stehen. „Wenn das Team es sportlich schafft und die Anfrage kommt, den Aufstieg in die Zweite Liga wahrnehmen zu wollen, werden wir uns im Vorstand damit beschäftigen und über einen eventuellen Aufstieg entscheiden“, sagt der ASC-Boss. Allerdings macht er unmissverständlich deutlich, dass auch in der Zweiten Liga keine Spielergehälter gezahlt werden. „Unser Credo ist, junge Göttinger Talente zu fördern, sie in unsere Teams einzubinden, und da ist Grundlage der Amateursport. Es wird in unserem Verein kein Profisport betrieben.“

ASC 46: Nguyen Manh 23/3 Dreier, Reimann 9, Volk 8, Wegmann 8, Crowder 7, Kuzbyt 7/1, Winkler 7/1, Kretschmar 5, Fengkohl 4, Hadaschik 2, A. Reinhardt 2.

MTB Hannover/Langenhagen - ASC 46 Göttingen 77:70 (44:30). Den Rückstand von 14 Punkten zur Pause konnten die Gäste nach dem Wechsel nicht mehr aufholen, obwohl die Dreier jetzt wesentlich besser fielen als noch vor der Pause. „Unser Blick bleibt nach vorne gerichtet. Am Samstag kommt der Tabellenzweite, wenn wir irgendwie die Vizemeisterschaft des Vorjahres wiederholen wollen, müssen wir gewinnen“, so ASC-Cotrainer Harper Kamp.

ASC 46: Onwuegbuzie 23 Punkte/5 Dreier, Boakye 15/1 (13 Rebounds), Husek 11/1, Teichert 6/, Bochers 4, Heidelberg 3/1, Klinke 3/1, Sprung 2, Büürma 2, Kalus 1, Schultz, Werner.  gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.