Netztreffer

Aufregung in der NHL: Penguins gegen Rangers im Video

+

Was war da denn los ? In der amerikanischen Eishockey Liga NHL spielte sich am Samstag Unglaubliches ab: Im Penaltyschießen der Pittsburgh Penguins gegen die New York Rangers hätte Dan Boyle für die Rangers alles klarmachen können.

Der Puck war im Tor, die Rangers feierten, die Penguins schlichen enttäuscht in die Kabine und die ersten Zuschauer verließen die Halle. Doch bei wiederholtem Betrachten der Videoaufnahmen erkannten die Schiedsrichter, dass der Puck zweimal von Boyle berührt wurde, bevor er an Goalie Fleury vorbei im Tor landete.

Der New Yorker traf den Pfosten, der Puck sprang an seinen Schläger zurück und von dort ins Netz. Die Spieler wurden daraufhin aus der Kabine zurück auf das Eis geholt. Pittsburgh konnte die Partie tatsächlich noch gewinnen.

Das Video des kuriosen Endes gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.