Überwachungskamera filmte

Brisanter Vorfall in Shisha-Bar: Wirbel um NBA-Star Schröder 

+
Dennis Schröder (l.) muss sich womöglich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder droht wegen einer handfesten Auseinandersetzung im vergangenen Herbst offenbar größeres Ungemach.

DeKalb - Der 24 Jahre alte Profi von den Atlanta Hawks muss sich womöglich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten, eine Anklage gibt es aber bisher nicht.

Wie US-Medien berichten, wurde der Fall nun an den Staatsanwalt von DeKalb im US-Bundesstaat Georgia weitergeleitet. Dort soll über die weitere Verfolgung des Vorfalls entschieden werden, bei dem das vermeintliche Opfer einen Meniskus- und Kreuzbandschaden im Knie erlitten hatte.

Schröder war Ende September in seinem Wohnort Brookhaven vor den Toren Atlantas festgenommen und später gegen Kaution freigelassen worden. Laut Polizeireport sollen die Handgreiflichkeiten in einer Shisha Bar von Schröder ausgegangen sein, dies berichtet Atlanta Journal Constitution. Er soll das Opfer geschubst haben. Danach sollen Schröder und drei Begleiter das Opfer mit Schlägen und Tritten traktiert haben. Eine Überwachungskamera filmte den Vorfall.

Erst vor wenigen Tagen hatte Schröder mit sportlichen Leistungen für Schlagzeilen gesorgt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.