Einige Lizenzen offen

Becker will sich um großes Tennisturnier in Deutschland bemühen

+
Boris Becker (l.) will in Deutschland das Tennis weiter voranbringen. 

Boris Becker will um ein "großes Tennisturnier" in Deutschland kämpfen. "Es gibt einige Lizenzen auf dem Markt“, so der ehemalige Wimbledon-Sieger.

Hamburg - Boris Becker gibt Gas und will um ein "großes Tennisturnier" in Deutschland kämpfen. "Es gibt einige Lizenzen auf dem Markt. Am Ende ist es eine Frage des Preises", sagte der 50-Jährige dem Fachblatt tennis Magazin: "Ich denke, dass Hamburg künftig wieder eine größere Rolle spielen kann." 

Die Entscheidung, die Lizenz für das Traditionsturnier am Hamburger Rothenbaum ab 2019 an die österreichische Agentur Matchmaker zu vergeben, befürwortet der neue Head of Men's Tennis im DTB. Matchmaker könnte auch den Standort wechseln. Bislang hatte seit 2009 Michael Stich die Verantwortung für die German Open in der Hansestadt getragen.

Lesen Sie dazu auch: Durchbruch? Das sagt Tennis-Legende Becker über Shooting-Star Zverev

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.