Nach Vettel-Sieg

Berger erfreut über guten Saisonstart von Vettel mit Ferrari

+
Gerhard Berger ist Chef des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). Foto: Uwe Anspach

Hockenheim (dpa) - Der neue DTM-Chef und ehemalige Ferrari-Pilot Gerhard Berger freut sich über den guten Saisonstart von Sebastian Vettel mit dem italienischen Rennstall.

"Das schaut gut aus. Ich bin total überrascht, dass die so einen Schritt gemacht haben. Das ist super für die Formel 1. Optimal. Es ist erstens gut, wenn Ferrari vorne mit dabei ist. Und für den Sebastian freue ich mich", sagte Berger der Deutschen Presse-Agentur in Hockenheim. "Das wertet das ganze auf. Ich glaube auch, dass es für Mercedes gut ist, wenn sie einen Konkurrenten haben, der sie ein bisschen fordert."

Vettel hatte das Auftaktrennen in Australien gewonnen. Am Sonntag findet der zweite WM-Lauf in China statt. Der Österreicher Berger ist von dieser Saison an Chef des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM).

Fakten zur Rennstrecke

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Fahrerwertung

Zeitplan zum China-Rennen

Mercedes-Vorschau

Weltverbands-Vorschau

Ferrari-Vorschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.