Berichte: Comeback von Alonso in Malaysia rückt näher

+
Fernando Alonso soll die Reise zum Grand Prix in Sepang antreten. Foto: Alejandro Garcia

Woking (dpa) - Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso beim kommenden Rennen in Malaysia rückt näher. Nach Angaben der BBC wird der 33 Jahre alte McLaren-Pilot die Reise zum Grand Prix in Sepang antreten.

Medienberichten aus Spanien zufolge hat der Asturier nötige medizinische Untersuchungen des Automobil-Weltverbandes FIA in Cambridge bestanden. "Das ist privat, daher kann ich das weder bestätigen noch zurückweisen, aber ich habe keine Zweifel, dass er nicht wie geplant nach Malaysia reist", zitierte die BBC Alonsos Berater Luis Garcia Abad. Das Malaysia-Rennen findet am kommenden Sonntag statt.

Alonso war bei Testfahrten in Barcelona am 22. Februar in eine Mauer gekracht und hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wegen der Folgen des Unfalls war der zweimalige Weltmeister auf Anraten der Ärzte nicht zum Saisonauftakt nach Australien gereist. In der vergangenen Woche konnte Alonso in der McLaren-Rennfabrik im britischen Woking wieder im Simulator sitzen. Abschließende medizinische Tests stehen Alonso in Malaysia noch bevor.

BBC-Bericht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.