1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

55:42-Sieg gegen Tus Lichterfelde: Veilchen Ladies weiter in der Erfolgsspur

Erstellt:

Von: Walter Gleitze

Kommentare

Ein Double-Double: BG 74-Centerin Viki Karambatsa (re.), hier gegen Lichterfeldes Chiara Droell, warf 15 Punkte und holte sich zehn Rebounds.
Ein Double-Double: BG 74-Centerin Viki Karambatsa (re.), hier gegen Lichterfeldes Chiara Droell, warf 15 Punkte und holte sich zehn Rebounds. © A.T. da Silva/gsd

Die medical instinct Veilchen BG 74 Göttingen bleiben in der zweiten Basketball-Bundesliga auf Erfolgskurs.

Göttingen – Mit dem 55:42 (25:19)-Sieg gegen TuS Lichterfelde landeten sie im siebten Spiel den sechsten Erfolg. Und wieder einmal wie zuvor in fast allen Partien war es die bärenstarke Defensive der Veilchen, die unter anderem im zweiten Viertel lediglich zwei (!

) Punkte beim 14:2 der Gäste zuließ.

„Wir treffen nicht gut, also müssen wir gut verteidigen“, meinte BG 74-Trainerin Ruzica Dzankic. Denn 55 Punkte sind nun wahrlich auch nicht gerade gut. Normalerweise verliert man bei einer solchen Punktzahl am Ende ein solches Spiel.

„Wir starten irgendwie immer etwas langsam, benötigen etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen“, erklärte die mit 16 Punkten erfolgreichste Göttinger Werferin, Lia Kentzler, die wohl ihr bestes Spiel in dieser Saison machte und neben den 16 Punkten ein Double-Double verfehlte. Ihr fehlte am Ende ein Rebound. Dieses Double-Double schaffte hingegen Viki Karambatsa mit 15 Punkten und zehn Rebounds.

Die Gastgeberinnen legten viertelübergreifend – vom zweiten zum dritten – einen 15:0-Lauf von 11:19 auf 26:19 hin. Gleichwohl bedeutete dies noch nicht den sicheren Sieg, denn die Berlinerinnen ließen Ende des dritten Viertels nicht locker und kamen noch einmal auf 34:35 heran, ehe die Göttingerinnen noch mit einem Zwei- und Dreipunktwurf zum 40:34 in die letzten zehn Minuten gingen.

„Entscheidend waren die Rebounds, wir hatten 51, TuS Lichterfelde nur 36“, sah Dzankic auch einen Grund für den Sieg,

Viertel: 11:17, 14:2 - 15:15, 15:8).BG 74: M. Oevermann, A. Oevermann 7/davon 1 Dreier, Kretschmar, Karambatsa15 (10 Rebounds), Dohrmann, Tkachenko 5, Wenke 12/2, Kentzler 16 (9 Rebounds), Fengkohl. (Walter Gleitze/gsd)

Auch interessant

Kommentare