63:72 in Neuss: BG-Ladies verlieren zweites Halbfinale – jetzt Spiel 3

+
Göttingens Alissa Pierce (am Ball) gegen die starke Neusser Dreierschützin Franziska Worthmann - eine Szene aus dem ersten Halbfinale.

Neuss. Die BG 74 Veilchen Ladies haben das zweite Playoff-Halbfinale bei den TG Neuss Tigers mit 63:72 (23:40) verloren.

Dabei verpennten die Göttingerinnen vor allem das erste Viertel glatt. Nach dem 74:64-Sieg im ersten Match wird nun das dritte am kommenden Sonntag wieder in der FKG-Halle über den Einzug ins Finale entscheiden.

„Neuss ist mit Kraft und Siegeswillen aus der Kabine gekommen, die wollten unbedingt gewinnen“, meinte BG-Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder. „Wir haben in der ersten Halbzeit leider unterirdisch getroffen.“

Für die BG-Ladies ging in der Elmar-Frings-Sportalle schon der Star daneben. Die Neusserinnen zogen gleich mal auf 8:0 weg, ehe Alissa Pierce nach 2:35 Minuten die ersten Punkte gelangen. Neue Motivation konnten die Gäste jedoch daraus kaum ziehen., Vielmehr punkteten die Tigers bis zum 14:3, Verdine Warner war danach mit ihren ersten Korb erfolgreich. Doch Franziska Worthmanns Dreier bedeutete das 19:5, das Jenny Crowder nur noch zum Viertelstand von 19:;7 verkürzen konnte. So hatten sich die Veilchen Ladies den Auftakt-Abschnitt nicht vorgestellt!

Nach Worthmanns zweiten Dreier zum 22:7 zu Beginn des zweiten Viertels netzte Göttingens Litauerin Inesa Visgaudaite ihren ersten zum 10:22. Doch eine Wende zum Besseren brachte auch dies nicht. Neuss punktete konstant weiter, baute seinen Vorsprung auf 34:18 aus. Visgaudaite steuerte ihren zweiten Dreier bei. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit nahm BG-Coach Koukos noch eine Auszeit, versuchte seine Mannschaft wachzurütteln. Doch Neuss ging mit einem 40:23 in die Halbzeit. Bis dahin hatten nur vier BGerinnen gepunktet, die sonstige Leistungsträgerin Katarina Flasarova war nicht darunter – null Zähler. Je sechs Punkte von Visgaudaite und Crowder, sieben von Pierce und vier von Warner waren die enttäuschende Ausbeute nach 20 Minuten.

Den dritten Durchgang begannen die BG-Ladies mit einem 6:2-Start. Doch bei Neuss liefen vor allem Deanna Weaver (20 Punkte) und Franziska Worthmann (22, 4 Dreier) zur Topform auf. Sie konnte die BG nicht aus dem Spiel nehmen. Nach 27 Minuten war der Rückstand auf 20 Zähler (33:53) angewachsen. Das dritte Viertel ging zwar mit 19:16 an Göttingen, doch Neuss führte weiter 56:42.

Im Schlussabschnitt warfen die Veilchen Ladies nochmal alles rein, verkürzten auf 48:56. Doch zwei Worthmann-Dreier in Folge zum 64:50 taten überaus weh. Aber die BG 74 kämpfte weiter. Visgaudaite brachte sie mit sieben Punkten in Serie auf 59:64 heran – der geringste Rückstand. Vom Sieg ließ sich Neuss jedoch nicht mehr abbringen. Einen schlechten Abend erwischte die sonstige Leistungsträgerin „Kat“ Flasarova: Sie blieb ohne jeglichen Punkt.

Statistik

TG Neuss Tigers: Heinrich 2, Kleen 2, R. Spießbach, L. Spießbach, S. Storck, A. Storck 6, Taylor 12/ davon 2 Dreier, Tzokov 8/2, Weaver 20/1, Worthmann 22/4, Boulkheir. BG 74 Veilchen Ladies: Pierce 15 Crowder 11, Hirmke 6/1, Visgaudaite 14/3, Dobroniak 1, Flasarova, Lücken 2, Warner 14, Zimmermann, Kentzler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.