Basketball-Bundesliga Männer

64:93 - BG Göttingen chancenlos in Ulm

Mit 15 Punkten erfolgreichster Werfer für die BG in Ulm: 2,09m-Center Dennis Kramer stand 18:36 Minuten auf dem Parkett.
+
Mit 15 Punkten erfolgreichster Werfer für die BG in Ulm: 2,09m-Center Dennis Kramer stand 18:36 Minuten auf dem Parkett.

Es kann ja nicht immer so erfolgreich laufen wie zuletzt in Würzburg und Bayreuth! Im zweiten Spiel der Süd-Serie wurden die Veilchen von ratiopharm Ulm regelrecht abgekocht und waren bei der 64:93 (34:46)-Pleite ohne jegliche Chance.

Göttingen - Nur Harper Kamp hatte wenigstens einen kleinen Grund, sich zu freuen: Die Punkte zum 42:60-Zwischenstand waren sein 500. Punkt in der Basketball-Bundesliga. Die sechs Zähler zur runden Zahl hatte sich seine Tochter Marli von ihm gewünscht.

Aber sonst? War mit den Veilchen diesmal nicht viel los. Von den Ulmern wurden die Göttinger teilweise sogar vorgeführt. Doch auch bei den Schiedsrichtern Reiter, Fritz und Fingerling hatten die BGer kein gutes Standing: Sie pfiffen überwiegend gegen die Gäste, die zur Pause schon 16 Fouls auf ihrem Konto hatten, Ulm dagegen nur acht. Am Ende war das Foul-Verhältnis 18:29 gegen die BG. Doch die Referees waren letztlich nicht allein verantwortlich für die herbe Pleite, obwohl sie Technische Fouls gegen Luke Nelson und Rihards Lomazs pfiffen und Dennis Kramer ein Unsportliches Foul anhängten.

In den vergangenen Partien hatte die BG die Ballverluste stark minimiert, in Ulm war’s ein Rückfall in schlechte Zeiten. Zur Pause war es schon zehn – so viele wie in Bayreuth insgesamt. Viele Turnovers wurden allerdings auch von den Ulmern forciert.

So gut wie gar nicht zur Geltung kamen die Göttinger Spieler, die in Bayreuth noch unaufhörlich gepunktet hatten. Odiase wurde gut dichtgemacht, ebenso Dawkins, Nelson und Lomazs, die zudem nicht ihr Wurfhändchen gefunden hatten.

Während die sonstigen Göttinger Punktesammler wenig zu sehen waren, kam einer endlich einmal wieder zum Vorschein: Dennis Kramer zeigte, was er drauf hat und punktete vor allem auch wieder. Am Ende war der lange 2,09m-Center mit 15 Punkten der erfolgreichste Scorer der Veilchen. Nur Odiase kam übrigens noch auf eine zweistellige Punktzahl (11).

Als die Partie nach der Halbzeit längst entschieden war, ließ Coach Moors mit Weidemann, Omuvwie, Mönninghoff, Vargas und Kramer nur seine deutschen Akteure spielen, schickte später auch noch Andy Onwuegbuzie aufs Parkett. Die Import-Spieler saßen auf der Bank, konnten sich für das Spiel am Sonntag (15 Uhr, MagentaSport) gegen die Merlins Crailsheim schonen.

Während Kramer bei der BG wieder auftauchte, zeigte sich bei den Gastgebern im ersten Viertel vor allem Routinier Per Günther: Elf Zähler in der ersten Halbzeit. Ulms Ex-BGer Dylan Osetkowski stand dagegen kaum im Rampenlicht.

Nur bis zum Beginn des zweiten Viertels hielten die Göttinger in der Ulmer Arena mit, dann mussten sie abreißen lassen. Schon zur Halbzeit war das Match eigentlich längst weg für die Göttinger, die nach Wiederbeginn zunächst schwach agierten.

Die Statistik-Werte unterstrichen am Ende den dünnen Auftritt der BG: Nur 37 Prozent Trefferquote, nur 17 Prozent Dreier (4 von 24), 30:37 Rebounds (aber 14 in der Offensive!), 16 Ballverluste (Ulm 17).

Ein total gebrauchter Abend für die Veilchen vor einer langen 430 km-Rückfahrt durch die eiskalte Nacht.

BG: Booker 2, Weidemann 4, Nelson, Vargas 5, Onwuegbuzie, Kramer 15, Omuvwie 2, Lomazs 9/davon 2 Dreier, Mönninghoff 6/2, Kamp 6, Odiase 11, Dawkins 4.

Ulm: Conger 10/2, Osetkowski 9, Philipps 1, Wilkins 4, Krimmer 4, Heckmann 3, Holman 4, Günther 16/2, Caupain 17, Obst 11/3, Klepeisz 14/4.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.