1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

67:69 in Bochum: Aus für die BG 74 Göttingen im DBBL-Pokal-Achtelfinale

Erstellt:

Kommentare

Eifrigste Punktesammlerin: BG 74-Spielerin Annika Oevermann (re.), hier gegen Lichterfeldes Clea Rouault.
Acht Punkte in Bochum: BG 74-Spielerin Annika Oevermann (re.), hier gegen Lichterfeldes Clea Rouault. © A.T. da Silva/gsd

Sie waren so nahe dran am Viertelfinale, doch zum Schluss klappte nicht mehr viel: So verloren die Zweitliga-Basketballerinnen der Medical Instinct Veilchen BG 74 Göttingen mit 67:69 (31:35) bei den VfL Astroladies Bochum und schieden im Achtelfinale aus dem DBBL-Pokal aus.

Bochum/Göttingen – „Ein spannendes Spiel“, resümierte Veilchen Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder. „Wir haben Fortschritte in der Offensive gemacht. Am Ende wollten wir aber den Sieg erzwingen und haben falsche Entscheidungen getroffen.“

Der wohl entscheidendste Faktor war indes Bochums Kanadierin Keylyn Filewich, eine College-Freundin von der BGerin Lena Wenke. Die 1,85m-Centerin erzielte starke 33 Punkte für den VfL und war von den Veilchen Ladies nicht auszuschalten.

Die Göttingerinnen hatten mehrfach gute und schlechte Phasen. Nach einer 28:21-Führung Mitte des zweiten Viertels kassierten sie einen 3:14-Kauf und lagen zur Pause mit vier Zählern hinten. Nach 26 Minuten lagen sie 46:41 vorn, entschieden das dritte Viertel mit 21:16 zum 52:51-Gesamtstand für sich.

Trotz Ballverlusten und Konzentrationsschwächen führte die BG 74 zwei Minuten vor Ende noch 67:62, kassierte dann aber eine 0:7-Serie zur knappen Niederlage. Am Samstag geht"s für die BG 74 in der 2. Liga in Rotenburg weiter.

Viertel: 16:12, 19:19 - 16:21, 18:15.

BG 74: M. Oevermann 12/davon 3 Dreier, A. Oevermann 8, J. Crowder 13, Kretzschmar 2, Karambatsa 14/1, Dohrmann, Tkatchenko 4, Wenke 8/2, Kentzler 6.  (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare