Basketball-Bundesliga Männer

73:100! Ludwigsburgs Riesen eine Nummer zu groß für die BG Göttingen

+
Auf verlorenem Posten: BG-Spielmacher Jorge Gutierrez zieht an Ludwigsburgs Lukas Herzog und Jonas Wohlfarth-Bottermann vorbei.

Nach den guten Pokalspielen schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt – das ist Basketball-Bundesligist BG Göttingen zum Erstliga-Start bei den MHP Riesen Ludwigsburg passiert. In der leeren MHP-Arena verloren die Veilchen deutlich mit 73:100 (30:54). So hatten sich die BGer den Auftakt nicht vorgestellt!

BG-Coach Roel Moors wartete mit einer faustdicken Überraschung auf, verzichtete auf Neuzugang Ron Jackson und rief dafür Harper Kamp (32) ins Aufgebot. „Er hat Erfahrung und gut trainiert“, meinte der Trainer bei MagentaSport über den Ex-BGer und jetzigen Coach von Regionalligist ASC Göttingen. Im zweiten Viertel kam Kamp erstmals aufs Parkett.

Zuvor lief es alles andere als erhofft für die Veilchen. Spielmacher Jorge Gutiérrez glich den ersten Rückstand von Ludwigsburg Neuzugang Jordan Hulls aus. Dann ging das Match aber fast nur in eine Richtung – in die des BG-Korbes. Die Schwaben trafen vier Dreier, sodass Coach Moors beim 16:4 die erste Auszeit nahm. Nach dem 18:4 kam Göttingen zwar etwas heran (20:13), doch ausgerechnet Jakob Patrick, Sohn Coach Patrick, schenkte den BGern per Dreier den 18:26-Rückstand nach zehn Minuten ein.

Auch im zweiten Viertel agierten die Südniedersachsen zu unkonzentriert in der Defensive, mehrfach schnitten die Schwaben ohne große Gegenwehr zum Korb – wenn sie nicht auch von außen trafen. Hulls (17 Punkte vor der Pause) und Jaleen Smith verwandelten bis zur Halbzeit jeweils drei Dreier. In der Offensive gab es zudem zu viele Ballverluste, außerdem hatte die BG Probleme beim Umschalten in die Abwehr. So zogen die Riesen ihr Spiel durch. 75 Prozent Trefferquote bei den Zweiern bei Ludwigsburg, nur 21 Prozent bei den Dreiern bei der BG.

Ins Bild passte es da, dass BG-Center Tai Odiase zu Beginn der zweiten Hälfte erstmal zwei Freiwürfe vergab. Gutiérrez hatte einen schwierigen Abend, stand genauso auf verlorenem Posten wie Luke Nelson, der seine Dreier-Stärke auch nicht gewinnbringend nutzen konnte.

Was die Veilchen auch versuchten und machten – in Vizemeister Ludwigsburg fanden sie ihren Meister. Die BG blieb stets bemüht – in Beurteilungen ist dies kein Ruhmesblatt. Unter dem eigenen Korb fehlte es dem Moors-Team auch an Physis, um den Gegner davon fernzuhalten.

Nach 30 Minuten standen dank eines Buzzer-beater-Dreiers von Galen Robinson 53 Punkte für die BG auf der Anzeigetafel, in Vechta hatte sie im Pokal gegen den SC Rasta 62 zur Halbzeit erzielt. Zwar gewann die BG das dritte Viertel 23:19, doch am Gesamteindruck änderte sich nichts. Ludwigsburg dominerte, der 73:53-Vorsprung nach 30 Minuten war hochverdient.

Die restlichen zehn Minuten? Fast nur noch Schaulaufen. Die Luft war raus, die Riesen verwalteten ihre klare Führung bis zum 100:73 am Ende. „Uns hat der Rhythmus gefehlt“, meinte der BGer Aubray Dawkins. „Super Start, eine sehr gute erste Halbzeit“, bilanzierte Riesen-Trainer John Patrick.

Viertel: 26:18, 28:12 - 19:23, 27:20.

BG: Weidemann 3, Nelson 11/davon 1 Dreier, Gutiérrez 5, Vargas 3/1, Kramer 2, Omuvwie 10/2, Odiase 9, Mönninghoff 3/1, Kamp 6, Dawkins 7/2, Robinson 12/1, Turudic 2.

Ludwigsburg: Hulls 20/4, Smith 24/3, Brown 10/1, Harris 13, Polas Bartolo 13/1.  haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.