2. Basketball-Bundesliga Frauen: Deutlicher 89:46-Erfolg gegen den Tabellenletzten Rist Wedel

BG 74-Frauen feiern fünften Sieg in Serie

Ball gesichert: Vergeblich versucht Wedels Astrid Ramcke (li.), Göttingens Mara Münder das Leder abzujagen. Foto: Jelinek

Göttingen. Die Frauen der BG 74 Göttingen bleiben auch im fünften Saisonspiel in der 2. Basketball-Bundesliga Gruppe Nord ungeschlagen. Gegen das Schlusslicht Rist Scala Ladybaskets Wedel gab es einen deutlichen und nie gefährdeten 89:46 (48:27)-Sieg. Damit bleibt das Team von Trainerin Jennifer Kerns Spitzenreiter Herner TC dicht auf den Fersen. Gegen die Hernerinnen kommt es am kommenden Wochenende zum Gipfeltreffen dieser beiden noch ungeschlagenen Teams.

Der Aufsteiger hatte nur in der Anfangsphase Probleme mit dem Gegner aus dem Hamburger Vorort. „Da haben wir Oma-Basketball gespielt“, meinte Kerns ironisch. Die BGerinnen lagen nach sieben Minuten überraschend mit 10:19 hinten, holten sich aber mit einem 10:0-Lauf die erste Führung beim 20:19. Mit diesem Ergebnis ging es in das zweite Viertel, in dem die Göttingerinnen ernst machten. „Da haben wir endlich angefangen, hart zu spielen und zu verteidigen“, so Kerns. Mit einem 21:0-Lauf überrannte die BG die Gäste förmlich und gewann diese zweiten zehn Minuten mit 28:8.

Der Grundstein für den späteren Sieg wurde also in der ersten Halbzeit gelegt. Wedel konnte einem schon ein wenig leid tun. Und Kerns konnte bei dieser deutlichen Überlegenheit auch ihrer zweiten Garde genügend Spielzeit einräumen. Dabei spielte sich die erst 19-jährige Malena Rassmann in den Vordergrund und erzielte zehn Punkte.

Die Rebound-Überlegenheit der BG war erdrückend. Ofa Tulikihihifo und Jana Lücken holten mit 23 Rebounds allein fast so viele wie die gesamte Wedeler Mannschaft. Am Ende waren es 58 auf Seiten der BG gegenüber 25. (gsd)

BG 74: Kulp, Jörgensen 3, Münder 6/davon 1 Dreier, Müller 2, Medina Escolano 6/1, Krumm 5, Bode 4, Rassmann 10, Flasarova 12/1, Grudzien 16, Lücken 7, Tulikihihifo 18.

Von Walter Gleitze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.