1. Startseite
  2. Sport
  3. BG Göttingen

76:72 gegen Frankfurt: BG Göttingen siegt endlich wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

24 Punkte gegen Frankfurt: Neuzugang Jeremiah Martin (rechts) zieht mit finsterer Miene an Frankfurts Jamel McLean vorbei. Am Ende konnten er und die Veilchen aber strahlen.
24 Punkte gegen Frankfurt: Neuzugang Jeremiah Martin (rechts) zieht mit finsterer Miene an Frankfurts Jamel McLean vorbei. Am Ende konnten er und die Veilchen aber strahlen. © Hubert Jelinek/gsd

Hauptsache gewonnen! Vor 1721 Zuschauern siegt die BG Göttingen im Nachholspiel vom 17. Spieltag mit 76:72 (42:29) gegen die Fraport Skyliners Frankfurt und bricht damit die Misserfolgsserie von zuletzt vier Niederlagen. Wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs in der Basketball-Bundesliga!

Göttingen – Mit dem linken Arm in einer Schlinge steht Kamar Baldwin beim Aufwärmen seiner Teamkollegen am Spielfeldrand. Sein vorletzter Auftritt bei der BG, ehe der Topscorer nach dem Hamburg-Spiel am Sonntag nächste Woche zurück in die USA fliegt zur Reha nach der Operation wegen seines Teilabrisses des Brustmuskels. Ebenfalls nicht dabei Jake Toolson – Nasenbeinbruch nach einem Schlag von Braunschweigs Center Owen Klassen am vergangenen Sonntag. Zurück dagegen Mathis Mönninghoff nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk.

Der Start ins Spiel? Ein Zweier von Harald Frey, Frankfurt kontert per Dreier von Len Schoorman. Aber nach dem 4:5 kommt die BG in die Gänge: Dreier Akeem Vargas, Dreier Jeff Roberson - 10:5. Auszeit Skyliners.

Mit zwei Dreiern geht’s weiter: Urgestein Tez Robertson für die Hessen, Jeff Roberson für Göttingen. Die Veilchen bauen ihren kleinen Vorsprung auf 17:10 aus, die Fans fordern die „Defense, Defense“. Robertson lässt sich davon nicht beeindrucken, verkürzt auf 15:17 für die Gäste. Nate Grimes sorgt für den Viertelstand von 19:15. Die ersten zehn Minuten: Okay.

Haris Hujic eröffnet Viertel zwei mit dem vierten BG-Dreier. Nate Grimes erhöht auf 26:15, Harper Kamp auf 28:15. Die BG im Flow, Frankfurt trifft nichts. Nach dem 32:21 nimmt Coach Moors seine erste Auszeit. Grimes schnörkelt seinen ersten Dreier rein und dann eine kleine Premiere: Neuzugang Jeremiah Martin gelingen 2:22 Minuten vor der Pause die ersten Punkte in der S-Arena zum 37:25. Roberson schließt die erste Hälfte per Dreier zum 42:29 ab. 20:14 Rebounds bis dahin, 50 Prozent Dreier (zu 27 Prozent bei den Gästen). So kann’s weitergehen.

Der Auftakt in die zweite Halbzeit geht für die BG total daneben. Acht Punkte von Frankfurt zum 42:37, Auszeit von Moors. Dreier Cherry zum 42:40. Die Nerven! Schon wieder kritisch geworden in kürzester Zeit! Aber Martin antwortet mit sieben Punkten in Folge zum 49:40. Sofort Auszeit Frankfurt vom neuen italienischen Coach Luca Dalmonte. Dann tobt auf der Gegenseite Moors: Die BG kriegt den Ball nicht in acht Sekunden aus der eigenen Hälfte. So etwas darf einfach nicht passieren! Die Göttinger tun sich schwer, es ist Basketball-Krampf. Und glücklicherweise ist Jeremiah Martin da, trifft zum 54:48 nach 30 Minuten. Es bleibt auch ein harter Kampf!

Im Gegensatz zum dritten Viertel ist die BG zu Beginn des vierten voll da. Kamp, Grimes und der Dreier vom Norweger Frey bedeuten das 61:48. Auszeit von Dalmonte. Und die Skyliners treffen zweimal. Es ist zäh auf Seiten der Veilchen, auch trotz des nächsten Dreiers von Frey. Denn die Südhessen lassen sich nicht abschütteln.

Aber wieder ist es Martin, der der BG mit sieben Zählern hilft. 130 Sekunden vor Schluss kassiert Roberson sein 5. Foul. Bitter. Denn Frankfurts Robertson netzt den Dreier zum 71:67 ein. Letzte Auszeit BG 1:23 Minuten vor Ende. Crunch-time hoch drei. Aber die BG behält die Nerven und schaukelt den knappen Sieg über die restliche Zeit mit einem „Double-double“ von Grimes (11 Punkte, 10 Rebounds). Martin ragt mit 24 Zählern heraus.

BG: Martin 24/1, Frey 9/1, Roberson 11/3, Boakye, Vargas 6/2, Hujic 3/1, Hartwich, Mönninghoff, Kamp 6, Brown 6, Grimes 11/1, Giotis.

Beste Werfer Frankfurts: Robertson 15/3, Moore 15.  (Helmut Anschütz/gsd)

Auch interessant

Kommentare