Basketball-Bundesliga Männer

82:80 in Bayreuth! BG Göttingen feiert vierten Auswärtssieg

Nur vier Punkte - aber die wichtigsten! Göttingens reaktivierter Routinier Harper Kamp wurde beim 82:80 in Bayreuth zum Matchwinner der Veilchen.
+
Nur vier Punkte - aber die wichtigsten! Göttingens reaktivierter Routinier Harper Kamp wurde beim 82:80 in Bayreuth zum Matchwinner der Veilchen.

Die BG Göttingen ist auswärts weiter gut drauf in der Basketball-Bundesliga. Zum Abschluss der Vorrunde gewannen die Veilchen 82:80 (38:34) bei medi Bayreuth und feierten damit bereits ihren vierten Auswärtserfolg.

Bayreuth – Matchwinner war Routinier Harper Kamp, der zwei entscheidende Körbe erzielte und in der letzten Spielaktion den Bayreuther David Walker so behinderte, dass er nicht mehr erfolgreich abschließen konnte.

Für die Veilchen war der Sieg in der Oberfrankenhalle zudem ein erfolgreicher Auftakt ihrer Süd-Serie. Schon am Freitag spielen sie erneut in Ulm, am Sonntag erwarten sie Crailsheim in der S-Arena.

Doch was kostete diese Partie erneut für Nerven! In der Crunch Time waren sie bis zum Zerreißen gespannt, aber die Göttinger blieben so cool als möglich und buchten den insgesamt sechsten Sieg, der ihnen noch mehr Luft im Kampf um den Klassenerhalt bescherte.

Das Match begann für die BG alles andere als nach Plan. „Wir müssen eine solide Defense spielen und den Ball gut bewegen“, hatte Coach Roel Moors vorher noch bei MagentaSport gesagt. Doch davon war in den ersten fünf Minuten nichts zu sehen. Die Veilchen kamen überhaupt nicht ins Spiel, ein Fehler reihte sich an den nächsten. So lagen die Oberfranken nach fünf Minuten 15:3 vorn.

Doch Aubrey Dawkins und Luke Nelson antworteten sogleich mit zwei Dreiern in Folge und trugen so dazu bei, dass die Gäste, die nach dem Spiel ein zweites Mal in Bayreuth übernachteten, langsam herankamen. 20:17 aber für Bayreuth nach den ersten zehn Minuten.

Im zweiten Durchgang blieben die Göttinger dran und gingen durch ein Drei-Punkt-Spiel vom neuen Letten Rihards Lomazs erstmals nach Tai Odiases 2:0-Führung wieder mit 34:32 (18.) in Front. Lomazs traf auch noch zum 38:34-Pausenstand.

Im dritten Viertel ging’s zu wie auf der Achterbahn: Mal hoch für die BG, dann wieder runter. Die Führung wechselte ständig, Bayreuth-Center Derek Pardon (ein Freund von BG-Kollege Odiase) kassierte früh sein drittes Foul. Bayreuths Andy Seiferth schied zum Ende des dritten Abschnitts aus - 5. Foul! Bitter für die BG: Kapitän Akeem Vargas unterliefen zwei Patzer, Mathis Mönninghoff traf seine (vier) Dreier nicht. Dennoch lag die BG nach drei Viertels hauchdünn 65:64 vorn.

Nichts für schwache Nerven war dann der Schlussdurchgang. Nun drehte Tai Odiase auf, punktete fast unaufhörlich - und Dawkins tat es ihm nach. Doch plötzlich waren die Franken 77:70 (35:32 min.) vorn. Schon alles aus für die BG? Von wegen!

Luke Nelson auf Odiase, der den Alley-oop krachend verwandelt zum 74:77-Anschluss. Dann hämmert Dawkins den Ball per Dunk genauso hart rein zum 76:78. Kamp schneidet schneidig von links zum Bayreuther Korb, 78:78! Puh, durchatmen!

Odiase trifft zum 80:78 für Göttingen, Lazeric Jones gleicht für die Gastgeber aus. 80:80, Achtung, Hochspannung! 18,7 Sekunden vor Ende wurschtelt Kamp die Kugel dann irgendwie im dritten Versuch zum 82:80 rein. Der Sieg, denn in der letzten Aktion drängt er Bayreuths David Walker so weit zurück bis fast an die Mittellinie, dass dessen Dreier nur den Ring trifft. Die Veilchen hatten den Mittwochabend-Krimi gewonnen!

Am Donnerstag fahren sie von Bayreuth weiter nach Ulm, wo es Freitag in der ratiopharm-Arena weitergeht.

BG: Booker, Weidemann 2, Nelson 14/davon 3 Dreier, Vargas 2, Onwuegbuzie (n.e.), Kramer, Omuvwie (n.e.), Lomazs 18/1, Mönninghoff, Kamp 4, Odiase 22, Dawkins 20/2.

Bayreuth beste Werfer: Olisevicius 26/1, Jones 13/1.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.