Basketball Bundesliga

84:59 - BG Göttingen gewinnt den ersten Geheim-Test

+
Stark am Ball und treffsicher: Göttingens Neuzugang Tre Coggins (links) gegen Hamburgs Hollatz.  

Göttingen. Erster Heimsieg mit langem Anlauf! Basketball-Bundesligist BG Göttingen tat sich im ersten Geheim-Test gegen Zweitligist Hamburg Towers 20 Minuten schwer, kam dann aber zu einem klaren 84:59 (31:34)-Erfolg.

Mit 30 Minuten Verspätung ging es erst los, die Hamburger standen auf der Autobahn im Stau. Und so schienen sie auch den Auftakt etwas verschlafen zu haben, denn der „Chef“ persönlich markierte die ersten Heim-Punkte für die BG: Michael Stockton, der zusammen mit Mihajlo Andric, Penny Williams, Dennis Kramer und Derek Willis begann, sorgte für die Führung, die Andric per Dreier auf 5:0 ausbaute. Danach aber wurde offenkundig, dass die BG noch in der Anfangsphase der Testphase steckt.

Die Towers übernahmen das Spiel, nutzten dabei vor allem die Lücken in der Deckung der Göttinger, die es zudem an der Treffsicherheit vermissen ließen. 18:22 nach den ersten zehn Minuten - nicht allzu viele Punkte. Und im zweiten Viertel fielen noch weniger, die Partie wurde von der Defensive geprägt. 13:12 gewann die BG den Abschnitt, lag zur Pause 31:34 zurück.

Nach dem Wechsel schalteten die BGer einen Gang hoch, legten einen 15:4-Lauf hin und kontrollierten nun das Match. Der BG-Motor kam auf Touren, mit 28:13 entschieden die Veilchen den dritten Durchgang für sich. Und auch die Dreierquote stieg, weil Penny Williams dreimal in Folge traf. In der zweiten Halbzeit ließ die BG nur noch 25 Punkte zu.

BG: Stockton 16/2, Coggins 11/3, Mönninghoff 2, Lockhart, Andric 8/1, Williams 13/3, Haukohl 8, Kramer 6, Carter 12, Willis 8/2.

Im zweiten Geheim-Test spielt die BG gegen Zweitligist Karlsruhe. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.