84:94 gegen Ulm! BG Göttingen verpasst wieder eine große Chance

Kampf um jeden Ball: BG-Spielmacher Michael Stockton (20) taucht der Kugel hinterher, doch Ulms Isaac Fotu krallt sie sich. Rechts Harper Kamp (24), links Ulms Pointguard Per Günther. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Wieder eine große Chance verpasst! Nach einem katastrophalen Start kämpfte sich die BG Göttingen zwar ins Spiel zurück gegen ratiopharm Ulm und stand kurz vorm Ausgleich, doch zum Ende hin war die Fehlerquote wieder einfach zu hoch. So gewannen die Ulmer schließlich vor 3321 Zuschauern mit 94:84 (53:47) und die BG, die die neunte Pleite in Folge kassierte und ein besseres Ergebnis verschenkte, rutschte wieder auf den vorletzten Platz in der Basketball-Bundesliga ab.

Bei den Ulmern musste Trainer Thorsten Leibenath auf Trey Lewis verzichten, bei den Veilchen fehlte nur Darius Carter. Doch der Start ging für die Veilchen völlig in die Hose, es schien fast so, als seien sie noch in der Kabine. Ulm ging durch Ryan Thompson 4:0 in Front, Göttingens Nationalspieler Dominic Lockhart leistete sich ein Unsportliches Foul, die Freiwürfe nutzte Per Günther zum 6:0 und danach zogen die Gäste sogar auf 11:0 weg. Den ersten BG-Korb markierte Dennis Kramer per Dunk zum 2:11. Nach nur 2:44 Minuten nahm Roijakkers die erste Auszeit, doch es wurde nicht besser. Nach 8:30 Minuten lag Ulm 29:16 in Führung, das erste Viertel endete niederschmetternd 22:34. Eine schwere Hypothek für die BG

Das zweite Viertel begann das Leibenath-Team mit drei Dreiern. Bei den Göttingern trat vor allem Harper Kamp in Erscheinung, der sogar von der Dreier-Linie traf und einen Korb nach dem anderen erzielte. Mühselig kämpfte sich die BG ins Spiel – und kam tatsächlich wieder unter die psychologisch wichtige 10-Punkte-Differenz durch Kamps 35:43 nach knapp 15 Minuten und einem Göttinger 8:0-Lauf. Nun erwachte auch wieder das Publikum, das zuvor geschockt vom schwachen Veilchen-Start auf den Sitzen klebte. Kamp und Jordan Loveridge netzten weitere Dreier ein und zur Pause war das Roijakkers-Team wieder auf sechs Zähler herangekommen, auch weil das Momentum gekippt war und neben Kamp (16 Punkte zur Pause) Spielmacher Michael Stockton (17) der herausragende Akteur war. Ulm hatte zur Halbzeit acht von elf Dreiern verwandelt, die BG nur vier von elf. Bei der Trefferquote lagen die Schwaben mit 67 zu 51 Prozent vorn.

Bis auf zwei Punkte heran

In die zweite Halbzeit startete die BG stark und verkürzte durch Lockhart und Stockton auf 51:53. Kamp hatte den Ausgleich in der Hand, vergab jedoch. Danach gewann Ulm wieder mehr Sicherheit, während den Veilchen viele Aktionen misslangen. Von Brion Rush (23 Punkte in Bayreuth) war gar nichts zu sehen, er kam beim 57:66 zu seinen ersten Zählern. So war der Rückstand nach 30 Minuten wieder auf zehn Punkte (62:72) angewachsen.

Den letzten Abschnitt begann die BG zwar mit einem schicken Alley-oop von Lockhart, doch danach gingen zu viele Bälle verloren oder die Würfe fielen einfach nicht. Fünf Minuten vor Schluss musste Lockhart mit dem fünften Foul vom Feld, was dem BG-Spiel natürlich auch nicht half. Am Ende waren zwei Aktivposten mit den starken Stockton und Kamp einfach zu wenig gegen die ausgeglichener besetzten Ulmer, die die weitaus bessere Dreierquote aufwiesen.

Nach den Auswärtspartien in Würzburg und München steigt das nächste BG-Heimspiel erst in vier Wochen (3. März) gegen Tübingen.

BG: Lockhart 7, Williams, Kramer 4, Müller, Rush 16, Stockton 23, Loveridge 7, Stechmann, Kamp 20, Larysz, Haukohl, Grüttner 7.

Ulms erfolgreichste Werfer: Fotu 24, Akpinar 20, Butler 13, Ferner 14, Thompson 12. (gsd)

Die BG Göttingen verliert gegen Ulm

Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm
Die BG Göttingen verliert gegen Ulm © Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.