Basketball-Bundesliga Männer

95:85 gegen Oldenburg: BG Göttingen-Trio bezwingt Baskets

Klasse Ballführung: Göttingens BBL-Topscorer Kamar Baldwin (li.) zieht an Center Martin Breunig vorbei.
+
Klasse Ballführung: Göttingens BBL-Topscorer Kamar Baldwin (li.) zieht an Center Martin Breunig vorbei.

Was war das für ein sensationeller Nachmittag in der S-Arena! Die BG Göttingen bezwingt nach der Überraschung in Berlin auch die EWE Baskets Oldenburg im Niedersachsen-Duell mit 95:85 (45:38) und klettert mit 8:2-Punkten auf Rang drei der Basketball-Bundesliga.

Göttingen – 2617 Fans (neue Bestmarke) flippen völlig aus und feiern vor allem das Sieges-Trio der Veilchen: Liga-Topscorer Kamar Baldwin (22), Spielmacher Stephen Brown (24) und Jake Toolson (24). 70 Zähler von drei Spieler – unglaublich!

Erstmal gibt’s Beifall – natürlich für die BGer, aber auch für die Ex-Veilchen Tai Odiase und Bennet Hundt. Das ist aber zunächst alles, was man beklatschen kann. Beide Teams liefern sich ein Fehlwurf-Festival sondergleichen. Nach knapp fünf Minuten heißt es nur 4:3 für die Gastgeber.

James Dickey sorgt für die 8:5-Führung, die Baskets kontern mit 12:8. BBL-Topscorer Kamar Baldwin bringt die Veilchen wieder nach vorn. Es ist ein Hin und Her, begleitet von der stimmungsvollen Kulisse, denn auch aus Oldenburg waren gut 50 Fans angereist. 15:17 nach den ersten zehn Minuten, es war eine packende Partie.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts gleicht die BG erstmal aus. Doch ab dem 19:21 gewinnt Oldenburg an Dominanz und Zielsicherheit. Bei der BG verpuffen etliche Angriffe mit Fehlabspielen, was die Gäste im offensiven Umschaltspiel sofort bestrafen. Stetig ziehen sie auf 28:21 weg, Auszeit von BG-Coach Moors! Bringt erst einmal nichts, denn die Baskets werfen sich zur 36:35-Führung. Aber dann! Auf einmal sind die Veilchen da, starten einen 12:3-Lauf. Und die Fans stimmen ohrenbetäubende „Defense, Defense“-Chöre an. Oldenburg tut sich schwer gegen die harte Göttinger Deckung, die BG ist am Drücker. Was für eine Super-Stimmung, mit Beifall wird das Moors-Team in die Kabine verabschiedet. 45:38, die BGer haben die Wende geschafft – wegen dieser Statistiken: 58 zu 37 Prozent Zweier-Quote, 86 zu 44 Prozent Dreier-Quote (6 von 7!).

Abschnitt drei startet mit einem doppelten Technischen Foul gegen BG-Kapitän Vargas und Oldenburgs Oldie Paulding. Auf dem Feld übernehmen nun vor allem Baldwin und Spielmacher Stephen Brown – und noch einer: Jake Toolson! Drei Dreier im dritten Viertel, der Mann hat ein derart weiches Handgelenk – das ist unglaublich. 68:60 nach 30 Minuten.

Aber es wird wieder eng! Weil Ex-Veilchen Hundt Dreier für die Baskets trifft und der nachverpflichtete Cameron Clark ihm in nichts nachsteht! Die Baskets holen immer weiter auf, verkürzen auf 79:81. Aber Brown (mit 7 Punkten) und Toolson (siebter Dreier) schaukeln das Ding. „Ihr könnt nach Hause fahr’n“, skandieren die Fans in Richtung Oldenburger Fans, die Halle hebt fast ab.

„Wir haben einen exzellenten Job gemacht“, sagt Coach Moors. „Die ,Big Plays’ kamen im richtigen Moment mit sehr viel Selbstvertrauen.“ Und auch BG-Chef Frank Meinertshagen war total happy: „Das war eine unfassbare Atmosphäre, unsere Fans waren sensationell. Das hat Spaß gemacht!“  gsd

Von Helmut Anschütz

Überall Super-Stimmung! BG-Center Philipp Hartwich, Kapitän Akeem Vargas, „Zauberhand“ Jake Toolson (sieben Dreier) und Marios Giotis (von links) feiern den vierten Saisonsieg während der „Humba“. 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.