Abstiegsduell gegen Tübingen: BG-Duell mit Ex-Veilchen Mönninghoff

Jetzt in vertauschten Rollen: Mathis Mönninghoff (am Ball) spielt inzwischen für Tübingen, William Buford am Samstag erstmals jetzt für die Veilchen – gegen seinen früheren Klub. Foto: nh

Tübingen/Göttingen. Nach zweieinhalbwöchiger Pause startet die Basketball-Bundesliga am kommenden Wochenende in den letzten Teil der Vorrunde. Für die BG Göttingen steht am Samstag (18 Uhr, S-Arena) als erste von noch 13 Partien ein absolut richtungsweisendes Heimspiel gegen die Walter Tigers Tübingen auf dem Programm. Der Drittletzte gegen das Schlusslicht. Zwei Personalien ragen dabei heraus: Für die BG spielt jetzt der ehemalige Tübinger William Bill Buford, während die Schwaben erstmals mit dem Ex-BGer Mathis Mönninghoff zu dessen früheren Klub in die S-Arena kommen.

Für Mathis Mönninghoff wird es sicher eine spezielle und emotionale Partie. Vor der Saison war der aus dem niedersächsischen Ibbenbüren stammende blonde Schlaks nach zwei Jahren bei den Veilchen zu den Schwaben gewechselt. Natürlich in der Hoffnung, noch mehr Spielanteile zu bekommen und mit seinem neuen Klub eine bessere Position in der Tabelle einzunehmen. Für die Tigers steht er derzeit durchschnittlich 20:08 Minuten auf dem Parkett, die zweite Hoffnung erfüllte sich nicht. Pro Spiel kommt Mönninghoff auf 5,4 Punkte, im Hinspiel war er mit 13 Punkten zweitbester Tübinger hinter Reggie Upshaw (20).

Bittere 13-Punkte-Differenz

Die Tübinger stehen mit erst einem Sieg am Ende der Bundesliga-Tabelle, haben erst einmal gewonnen - ausgerechnet im Hinspiel gegen Göttingen (80:67). Dagegen stehen saftige 21 Pleiten. Diese 13-Punkte-Minus-Differenz aus dem Hinspiel ist aus Veilchen-Sicht besonders ärgerlich, denn sie gilt es im Hinblick auf den direkten Vergleich nicht nur aufzuholen, sondern am besten zu übertreffen. Bei eventueller späterer Punktgleichheit könnte dieser Fakt noch mal wichtig werden.

Unterdessen hat die BBL am Dienstag die Termine für die restlichen Spiele veröffentlicht. Die Veilchen haben noch sieben Heimspiele, müssen sechsmal auswärts antreten. In den 60 Tagen bis zum letzten Spiel am 1. Mai in Braunschweig fällt die Entscheidung, ob die BG ins fünfte Erstliga-Jahr in Folge geht oder zum zweiten Mal absteigt. Heftig: Von den letzten fünf Partien bei zwei Doppelspieltagen (20./22.4. und 27./29.4) bestreiten die Veilchen vier auswärts. (haz/gsd-nh)

Die restlichen BG-TERMINE

Sa., 3.3., 18.00 Uhr:

BG - Tigers Tübingen

Sa., 10.3., 18.00 Uhr:

BG - Skyliners Frankfurt

Sa., 17.3., 18.00 Uhr:

Alba Berlin - BG

Mi., 21.3., 19.00 Uhr:

BG - Riesen Ludwigsburg

So., 25.3., 19.30 Uhr:

BG - Brose Bamberg

Sa., 31.3., 20.30 Uhr:

Science City Jena - BG

Sa., 7.4., 18.00 Uhr:

BG - Rockets Gotha/Erfurt

Sa., 14.4., 18.00 Uhr:

BG - Eisbären Bremerhaven

Fr., 20.4., 20.30 Uhr:

Telekom Baskets Bonn - BG

So., 22.4., 17.30 Uhr:

Gießen 46ers - BG

Fr., 27.4., 20.30 Uhr:

EWE Baskets Oldenburg - BG

So., 29.4., 17.30 Uhr:

BG - Mitteldeutscher BC

Di., 1.5., 15:00 Uhr:

Löwen Braunschweig - BG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.