Abstiegsendspiel für BG-Frauen in Heidelberg

Katarina Flasarova

Göttingen. An dieses erste Spiel in der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) erinnern sie sich gern zurück: 74:60 gewannen die BG-Ladies am ersten Spieltag gegen Mitaufsteiger BasCats USC Heidelberg und feierten damit einen tollen Einstand. Danach folgte dann nur noch ein Sieg in Chemnitz, sodass es am Samstag (17.30 Uhr) nun schon zum ersten „Abstiegs-Endspiel“ zwischen den Heidelbergerinnen und den Göttingerinnen kommt. Eigentlich führt nichts daran vorbei: Die Veilchen sollten – besser: müssen – dieses erste Rückrunden-Match gewinnen!

So sieht es auch Geschäftsführer Roland Emme-Weiß: „Es geht um Big Points, ein Vier-Punkte-Spiel!“ Heidelberg, das die BGerinnen auch beim „Champions Weekend“ 61:58 geschlagen hatten, holte bisher auch vier Punkte, schlug den Tabellendritten Nördlingen und die mitgefährdeten Hallenserinnen.

Personelle Probleme hat BG-Coach Giannis Koukos diesmal nicht, auch Lea Nguyen ist dabei, weil die WNBL nicht mehr spielt. Ein wichtiger Aspekt wird sein, wie die beiden Neuen Katarina Flasarova und Francis Donders noch besser integriert werden konnten.

Für Coach Koukos ist die Partie bei Schlusslicht Heidelberg noch nicht entscheidend: „Wir wollen zwar unbedingt gewinnen.“ Aber man habe ja noch die wichtigen Heimspiele gegen Chemnitz und Halle. Der Grieche weiter: „Zwei Punkte helfen, sind aber keine Entscheidung im Abstiegskampf.“ (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.