Basketball-Bundesliga: 24 Jahre alter US-Forward verlängert in Göttingen um ein Jahr

Anderson bleibt bei der BG

Bleibt ein Veilchen: Gestern feierte Dwayne Anderson seinen 24. Geburtstag. Gleichzeitig gab der US-Amerikaner seine Zusage, auch in der kommenden Saison für den Basketball-Bundesligisten BG Göttingen aufzulaufen. Foto: Jelinek

Göttingen. Der Ball in der Basketball-Bundesliga ruht derzeit. Und während die Verantwortlichen der BG Göttingen an einem neuen, schlagkräftigen Team für die kommende Saison basteln, warten die Fans auf Neuigkeiten, wer denn demnächst in der Lokhalle mit dem BG-Trikot auflaufen wird. Seit gestern steht fest, dass sich die Veilchen-Anhänger auf einen Leistungsträger der vergangenen Spielzeit freuen dürfen. Denn Dwayne Anderson verlängerte am Dienstag seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit.

Anderson, der gestern neben seiner Vertragsverlängerung auch seinen 24. Geburtstag feierte, wechselte vor der abgelaufenen Saison Ende September 2009 vom US-College-Team Villanova zur BG. Praktisch auf den letzten Drücker und als Ersatz für den zuvor verpflichteten Brandon Thomas, von dem sich die Veilchen aufgrund „unterschiedlicher Spielauffassungen“ schon in der Vorbereitung wieder trennten.

„Die Parole lautet gewinnen, gewinnen, gewinnen!“

Dwayne Anderson nach seiner Vertragsverlängerung bei der BG Göttingen

Anderson, eine Entdeckung von BG-Trainer John Patrick, erwies sich schnell als echter Glücksgriff. In seinen 27 Bundesliga-Partien erzielte der 2,01 Meter große Forward 11,56 Punkte pro Partie und angelte sich durchschnittlich fünf Rebounds. Stoppen konnte ihn nur eine Trainingsverletzung, als er im Februar mit seinem Teamkollegen Ben Jacobsen zusammenprallte und sich dabei eine Knieverletzung zuzog.

Starkes Comeback im Mai

Nach einer Meniskus-Operation und einer zehnwöchigen Pause feierte er im Mai in der Kasseler Rothenbach-Halle ein glänzendes Comeback. Im ersten Playoff-Viertelfinale gegen Bremerhaven steuerte er 24 Punkte zum 91:73-Auftaktsieg bei. In den fünf Playoff-Partien erzielte er durchschnittlich zwölf Punkte sowie knapp sieben Rebounds.

„Dwayne wird sicher auch in der neuen Saison ein ganz wichtiger Spieler für uns sein“, freute sich Geschäftsführer Marc Franz über Andersons Verbleib in der Unistadt, in der er sich bei den Fans und Mitspielern den Spitznamen „Euro Dwayne“ erwarb. Auf dem Weg zum Europapokaltriumph sicherte sich der 24-Jährige den zweiten Rang in der Statistik der Offensivrebounder und Platz fünf in der Wertung der Rebounder.

Anderson freut sich auf seine zweite Saison im BG-Dress. Beeindruckt habe ihn die Stimmung in der Lokhalle mit den „Göttingen, Göttingen-Fangesänge“. „Bei allen Erfolgen gibt es aber noch unvollendete Dinge, die es anzupacken gilt. Das ist auch ein Grund, warum ich bleibe. Die Parole für die kommende Saison lautet gewinnen, gewinnen, gewinnen!“ (rwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.