Basketball-Bundesliga

Andric bleibt bei der BG Göttingen

+
Der 13. Spieler : Der BGer Mihajlo Andric (Nummer 13) hier in der Saison 2018/19 gegen den MBCer Sergio Kerusch. 

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat den Vertrag mit Mihajlo Andric um ein weiteres Jahr verlängert.

Damit ist der 25-jährige serbische Forward der fünfte Spieler, der neben Mathis Mönninghoff, Darius Carter, Dominic Lockhart und Dennis Kramer gehalten werden konnte.

„Wir sind sehr froh, dass Mihajlo bei uns bleibt. Er war in der vergangenen Saison einer unserer besten Verteidiger sowohl in der Eins-gegen-eins-Verteidigung als auch in der Teamdefensive“, freut sich BG-Trainer Johan Roijakkers über den Verbleib von Andric.

Der Serbe fehlte lediglich in einem Spiel in der vergangenen Saison, Er punktete in den 33 Bundesligaspielen bei einem Schnitt von 10,7 Punkten zweistellig bei einem Schnitt von 25 Minuten, die er pro Spiel auf dem Parkett stand. Seine Dreierquote von 36 Prozent kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen.

„Miha hat einen hohen Basketball-IQ und einen großartigen Charakter – es ist gut, ihn im Team zu haben“, sagt Roijakkers über Andric, für den die BG Göttingen überhaupt die erste Auslandsstation ist. Zuvor spielte der 201 cm große und 98 kg schwere Serbe bei Partizan Belgrad.

Mit Andric haben die Veilchen nun 13 Spieler im Kader für die angehende Saison 2019/20 in der Basketball-Bundesliga. Neben Andric gehören nunmehr auch Terry Allen, Kyan Anderson, Kevin Bryant, Darius Carter, Bennet Hundt, Dennis Kramer, Dominic Lockhart, Daniel Loh, Mathis Mönninghoff, Marvin Omuvwie, Dolf Veltman und Zane Waterman zum Kader. Vermutlich wird es noch eine letzte, weitere Spieler-Verpflichtung geben.  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.