Basketball-Bundesliga Frauen

Bad Aiblinger Rückzug trifft auch flippo Baskets BG 74

+
Kurz vorm Comeback: Göttingens Centerin Verdine Warner (am Ball gegen Chemnitz Klara Brichacova) hofft, nach ihrer Schulterverletzung wieder spielen zu können.  

Göttingen. Schlechte Nachricht aus der Basketball-Bundesliga der Frauen: Die Fireballs Bad Aibling haben ihre Mannschaft am Donnerstagvormittag mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Gründe wurden auf der Homepage der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) nicht genannt. Zu vermuten steht, dass der Rückzug, der dem Image der Liga schadet, aus wirtschaftlichen Gründen erfolgt. „Der Klub ist wieder mit einem nur kleinen Kader angetreten“, sagt Richard Crowder, Geschäftsführer der Göttinger flippo Baskets BG 74, dessen Team am Sonntag (16 Uhr) zu den TV Saarlouis Royals muss.

Für die Göttingerinnen bedeutet das Aus der Bayerinnen, dass sie einen Heimsieg verlieren und nur noch zwei Siege auf dem Konto haben – das ist das Schlechte. Das Gute ist, dass es nun nur noch einen weiteren Absteiger geben wird, da Bad Aibling als erster Absteiger eingestuft wird. Zudem können sich die BGerinnen die weite Fahrt zum am 9. Februar angesetzten Rückspiel sparen. Chemnitz und Saarlouis verlieren ebenfalls einen Sieg gegen den bayrischen Klub.

Saarlouis hat am Mittwoch das Nachholspiel gegen Nördlingen mit 74:54 gewonnen und damit auch die BG-Ladies (jetzt Neunter) in der Tabelle überholt.

Die Göttingerinnen hoffen, dass am Sonntag auch Verdine Warner wieder spielen kann. Sie hatte sich beim Herner TC die Schulter ausgekugelt und daher zuletzt gefehlt. „Sie trainiert schon wieder mit“, sagt Crowder. „Wir müssen abwarten, ob sie wieder eingesetzt werden kann.“ Die Top-Centerin macht die weite Reise ins Saarland mit, die Entscheidung, ob sie spielen kann, wird erst kurzfristig fallen.

Saarlouis leicht favorisiert

„Saarlouis hat zuletzt gute Fortschritte gemacht und ist deshalb leicht favorisiert“, sagt Richard Crowder zum bevorstehenden Auswärtsspiel. Bis auf Eleni Kyratzi kann Baskets-Coach Giannis Koukos auf alle Spielerinnen zurückgreifen.

Pikant: Saarlouis wird vom ehemaligen BG 74-Trainer Ondrej Sykora gecoacht, der xxx in Göttingen war. Wichtigste Spielerinnen sind Ariel Hearn (18,7 Punkte pro Spiel) und Bronaza Nyree King Fitzgerald (12,0). Hearn ist zudem die erfolgreichste Werferin der gesamten Bundesliga – im Übrigen vor der Bad Aiblingerin Lindsay Sherbert (18,5)… (haz/gsd-nh) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.