Basketball-Bundesliga

Ballhausen ergänzt Profikader der BG Göttingen

+

Göttingen. Die BG Göttingen hat ein weiteres Basketball-Talent unter Vertrag genommen. Der 19-jährige Henning Ballhausen wird den Bundesliga-Kader der Südniedersachsen in der kommenden Spielzeit ergänzen.

„Wir freuen uns darauf, mit Henning zu arbeiten und ihn zu einem besseren Spieler zu machen“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „Der tägliche Wettbewerb im Training wird eine schöne Herausforderung für ihn sein.“

Der Guard kommt aus dem Nachwuchs-Programm des FC Bayern München und verbrachte die vergangene Saison in Chapel Hill im US-Bundesstaat North Carolina, wo er für die Bull City Prep Academy spielte.

Ballhausen wuchs in Weilheim in der Nähe von München auf und wechselte als Teenager in den Jugendbereich des FC Bayern. Dort spielte er von 2012 bis 2014 im Jugend Basketball Bundesliga-Team und in der Saison 2014/15 im Nachwuchs Basketball Bundesliga-Team der Bayern. Im Sommer 2015 schloss sich Ballhausen der Internationalen Basketball Akademie München an, für die er zwei weitere Spielzeiten in der NBBL auf Korbjagd ging. Im Anschluss zog es den Basketballer in die USA, wo Ballhausen eine sogenannte Preparatory School besuchte und die Möglichkeit nutzte, nach seinem Abitur einmal in den USA Basketball zu spielen.

Ballhausen ist nunmehr der elfte Spieler im Veilchen-Kader für die easyCredit BBL-Saison 2018/19, zu dem auch schon Mihajlo Andric, Pendarvis Williams, Darius Carter, Dennis Kramer, Mathis Mönninghoff, Dominic Lockhart, Jacob Albrecht, Lenny Larysz, Stephan Haukohl und Joanic Grüttner Bacoul gehören. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.