Basketball-Bundesliga Frauen

BG 74 Göttingen: Co-Trainer und Sixpack für Veilchen-Ladies

In die dritte Saison: Sandra Azinovic (gegen Braunschweigs Lina Falk) bleibt der BG 74 treu. 2
+
In die dritte Saison: Sandra Azinovic (gegen Braunschweigs Lina Falk) bleibt der BG 74 treu. 2

Schon seit vielen Jahren strebt die Geschäftsführung von Frauen-Basketball-Bundesligist BG 74 Göttingen eine hohe Kontinuität bei der Kaderplanung an. Neben Kapitänin Jenny Crowder konnten jetzt gleich sechs weitere Spielerinnen und der Co-Coach auch für die Saison 2021/22 verpflichtet werden. Und auch der erste Neuzugang steht nun fest (siehe Kasten). Co-Trainer bleibt wie in der letzten Saison Jonas Fischer.

Göttingen – „Dass Jonas in der letzten Saison diese Aufgabe übernahm, war ein großer pandemie-bedingter Zufall“, so Geschäftsführer Richard Crowder. „Als FSJ-ler des Vereins war er während des Lockdowns zur Tatenlosigkeit verdammt. Er hat dann bei unseren Damen Aufgaben übernommen, und im Nachhinein kann man sagen, es war eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Entsprechend freuen wir uns, dass Jonas auch in der kommenden Saison diese Aufgaben weiter übernimmt – er ergänzt sich sehr gut mit Goran Lojo.“

Erfreulich auch, dass Lena Wenke in der kommenden Saison bei den Veilchen Ladies weiterhin aktiv sein wird. Nach einer Corona-Infektion und einem Handgelenksbruch ist sie im Januar zum Team gestoßen. „Nach dem Wechsel konnte man fast wöchentlich ihre Fortschritte verfolgen“, erläutert Jonas Fischer. „Wir hoffen natürlich, dass diese Entwicklung weitergeht“.

Weiter dabei sind auch Annika und Meike Oevermann. „Unseren Twins gehört die Zukunft“, behauptet Richard Crowder. „Annika hat bereits in der letzten Saison deutlich mehr Spielzeit erhalten als in der Vorsaison. Meike hat sich fast über die gesamte Saison mit einer Verletzung herumgeplagt. Wir wünschen uns sehr, dass beide nun fester Bestandteil der Rotation werden und den Schritt zur Stammspielerin bewältigen. Gleichzeitig muss Headcoach Goran Lojo den Mut zeigen, diese jungen Spielerinnen auch in allen Spielphasen einzusetzen“.

In die fünfte Saison: Die Griechin Viki Karambatsa ist nach Jenny Crowder die dienstälteste Spielerin.

Auch bei den internationalen Spielerinnen ist Kontinuität geboten. Viki Karambatsa wird bei den Veilchen Ladies in ihre fünfte Saison gehen und ist aus dem Team kaum wegzudenken. „Viki ist als junge Spielerin zu uns gewechselt und macht Jahr für Jahr Fortschritte. Sie ist eine athletische Kämpferin unter den Körben und eine absolute Team-Spielerin“, so Geschäftsführer Emme-Weiß.

Zurückkehren wird auch Sandra Azinovic, die nun schon in die dritte Saison in Göttingen geht. „Auch Sandra ist noch sehr jung und hat unheimlich viel Potenzial“ berichtet Emme-Weiß. „Ihr soll nun der Sprung zur beständigen Leistungsträgerin gelingen – das ist auch die Hoffnung unseres Coaches Goran Lojo“. (haz/gsd-nh)

Marie Reichert kommt aus Kassel

Marie Reichert aus Kassel erster Neuzugang

Mit Marie Reichert (20) steht jetzt auch der erste Neuzugang bei der BG 74 fest. Die U 20-Nationalspielerin stammt aus Kassel und gilt als Riesentalent (1,85 m). Im Alter von 16 Jahren wechselte sie sportlich nach Grünberg und spielte dort bereits in der 2. Liga Nord und in der WNBL für das Team Mittelhessen. Das bedeutete viel Arbeit und viel Pendelei aus ihrer Heimatstadt – parallel galt es, das Abitur zu bewältigen. Seit Februar trainierte Reichert schon mit, nachdem die College-Saison in den USA abgesagt worden war. Sie wird in Göttingen studieren und soll auf den großen Positionen spielen. Reichert: „Ich freue mich auf das Abenteuer 1. Liga.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.