Frauen-Basketball

BG 74 Göttingen und ASC Göttingen: So starten sie in die Saison

+
Weiter bei der BG 74: Jennifer Crowder (re., gegen Freiburgs Jessica Genco) startet beim TK Hannover. 

Während die Veröffentlichung des Spielplans der Basketball-Bundesliga bei den Männern weiter auf sich warten lässt, wurden jetzt die Spielpläne bei den Frauen bekannt gegeben.

Nach dem Aufstieg des ASC 46 Göttingen in die 2. Liga Nord gibt es im weiblichen Bereich jetzt neben den in der ersten Liga etablierten flippo Baskets BG 74 Göttingen zwei Teams in den Top-Klassen.

Bei den flippo Baskets BG 74 geht es am Sonntag, den 25. Oktober (16 Uhr), gleich überaus interessant los: Zum ersten Spiel reisen die Göttingerinnen zum Turn-Klubb (nach wie vor mit zwei „b“) Hannover – das erste Niedersachsen-Derby sofort zum Auftakt! Im ersten Heimspiel hat das Team von Trainer Goran Lojo dann eine Woche später am 31. Oktober (Sonntag, 16 Uhr) den Herner TC zu Gast. Nach der Partie bei Erstliga-Rückkehrer Heidelberg kommen danach die TV Saarlouis Royals in die FKG-Halle.

Wegen des weit verspäteten Saisonstarts aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in der kommenden Saison keine Weihnachtspause – es wird stramm durchgespielt. Bitter für die Ausländerinnen, die nicht nach Hause (fliegen) können. Einen Tag vor Heiligabend haben die Baskets am 23. Dezember in einem weiteren Niedersachsen-Duell die GiroLive Panthers aus Osnabrück zu Gast. Am 27. Dezember geht’s nach Marburg, am 30. Dezember spielt Nördlingen bei der BG 74. Die Hauptrunde endet dann in Saarlouis am 14. März 2021.

„Der Start mit den Spielen beim TKH und gegen Herne könnte einfacher sein“, sagt Baskets-Geschäftsführer Richard Crowder. „Aber ich sehe das leidenschaftslos. Gegen Herne haben wir letzte Saison das erste Heimspiel gewonnen – ein gutes Omen. Ganz nett sind zwei Heimspiele um Weihnachten.“ Trainingsstart bei der BG 74 ist am 10. September.

Auch die ASC-Frauen beginnen in der 2. Liga Nord am 24. Oktober mit einem Auswärtsspiel. Die erste weite Reise geht zu Ex-Erstligist ChemCats Chemnitz. Die Heim-Premiere folgt eine Woche später (31. Oktober, 18 Uhr) gegen die TG Neuss Tigers. Zu einem großen Namen geht’s im zweiten Auswärtsmatch: Gastgeber ist Alba Berlin, ehe dann Ex-Erstligist BBZ Opladen in der Halle des Hainbergs-Gymnasiums antritt.

Über Weihnachten pausiert die 2. Liga. Nach dem Heimspiel gegen die Young Dolphins Marburg geht es erst am 9. Januar 2021 weiter mit dem Niedersachsen-Duell bei den Avides Hurricanes Rotenburg.  haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.