Basketball-Bundesliga Frauen

BG 74-Ladies gegen den Tabellennachbarn Nördlingen

+
Ein Sieg soll her: Göttingens Megan Mullings (links), gegen Hernes Ex-BGerin Katharina Fikiel, hofft auf den zweiten Heimsieg in der Basketball-Bundesliga. 

Göttingen – In der Basketball-Bundesliga der Frauen kommt es am Samstag um 19 Uhr in der FKG-Halle zum Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn. Die flippo Baskets BG 74 Göttingen sind derzeit Tabellenvierte, die Angels aus Nördlingen einen Rang dahinter.

Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn setzte es für die BGerinnen am vergangenen Wochenende eine 63:72-Niederlage im Niedersachsenderby beim TK Hannover. Für diese unnötige Pleite will sich das Team von Trainer Goran Lojo rehabilitieren. „Wir hatten vor dieser Niederlage in Hannover eine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage. Das hat es in der Geschichte des Göttinger Damen-Basketballs zuvor sicherlich nie oder selten gegeben“, sagt Lojo nicht ohne Stolz mit Blick auf diese Serie.

In einem Vorbereitungsturnier am 1. September in Nördlingen gewannen die Göttingerinnen gegen den Gastgeber mit 72:63. Diesen Erfolg wollen sie nun auch im Punktspiel schaffen. In Nördlingen fehlte allerdings BG 74-Spielmacherin Jennifer Crowder, die am Samstag dabei ist wie wohl der gesamte Kader, auf den Lojo zurückgreifen kann, zumal es nach dem Spiel in Hannover keine Verletzungen gab.

Lojo hatte die Nördlingerinnen beim „Season Opening“ in Hannover beobachtet. Die Angels gewannen gegen den stärker eingeschätzten BC Marburg mit 76:61. „Ich erwarte einen äußerst starken Gegner“, sagt Lojo, zumal sich Nördlingen noch in der vergangenen Woche mit der kanadischen Nationalspielerin Samantha Hill noch einmal verstärkt hat. Wie stark Hill ist, bewies sie gleich in ihrem ersten Spiel vor einer Woche gegen Spitzenreiter Stars Keltern, als sie 13 Punkte erzielte, die 59:77-Niederlage aber auch nicht verhindern konnte.

„Nördlingen hat eine Reihe von richtig guten Spielerinnen in seinen Reihen“, so der BG 74-Coach. Dazu gehören die deutsche Nationalspielerin Luisa Geiselsöder sowie die US-Spielmacherin Leslie Vorpahl und auch die Luxemburgerin Magaly Meynadier. Gleichwohl können sich die Veilchen auf ihre vielen lautstarken Fans verlassen, die ihr Team gegen Meister und Pokalsieger Herne vor zwei Wochen zum Sieg getragen haben.

Während das Spiel in Hannover in der zweiten Halbzeit verloren ging, da die Kräfte nachließen, hofft Lojo, dass sein Team gegen Nördlingen eine konstante Leistung über die gesamte Spielzeit abliefern kann.  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.