Basketball-Bundesliga

BG-Chef Meinertshagen: „Ohne neue Halle mittelfristig nicht konkurrenzfähig“

+
Good bye, Michael! BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen (rechts) verabschiedet den bisherigen Veilchen-Kapitän Michael Stockton nach dem letzten Spiel der vergangenen Saison gegen Ludwigsburg. 

Seit knapp einer Woche ist Basketball-Bundesligist BG Göttingen wieder im Training. Geschäftsführer Frank Meinertshagen nahm Stellung zur Hallen-Problematik.

Wie lautet das Ziel der BG?

Wir wollen auf jeden Fall besser abschneiden als im Vorjahr. Das wichtigste Ziel ist der Klassenerhalt. Schön wäre es, wenn wir besser als Platz 14 sind.

Wie ist das jetzt mit der Abstiegs-Regelung? Erst hieß es, es steigen zwei Mannschaften ab, obwohl es ja nur 17 Teams in der kommenden Saison gibt.

Die Regelung bisher war in der Tat so, aber wir hatten ja Anfang Juli eine Versammlung der BBL-Vereine, und da ist beschlossen worden, dass es nur einen Absteiger gibt.

Ist das wirtschaftlich ein Nachteil?

Erstmal ist das nicht so schön. Finanziell spielt das natürlich eine Rolle. Die Zuschauer-Einnahmen sind zwar nicht so dramatisch, weil wir die Kosten für das Heimspiel nicht haben – und auch die für das Auswärtsspiel nicht. Aber generell ist das schwierig: Was machen wir mit den Dauerkarten? Die Leute haben Dauerkarten für 17 Heimspiele gekauft. Aber auch im Sponsoring ist das ein Thema, wenn man Werbung kauft für 17 Heimspiele.

Mit welchem Etat geht die BG in die neue Serie?

Drei Millionen Euro. Der geforderte Mindest-Etat. Letztes Jahr waren wir knapp dran, dieses Jahr werden wir knapp drüberkommen. Mal schauen, wo wir landen werden.

In der Off-Season ging es – unter anderem auch im Basketball-Magazin „BIG“ – um die Hallen in der BBL. Sie haben sich dazu deutlich geäußert, dass eine größere Halle in Göttingen hermüsste. Ist das von der Stadt, von der Kommune her gesehen utopisch?

Ich weiß es nicht. Das ist auch egal, Fakt ist, dass wir mittelfristig mit einer 3000er-Halle nicht mehr konkurrenzfähig sein werden. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Nun kann man sich über den Zeitraum streiten, wann das passieren könnte. Aber an allen Standorten, wo es noch vergleichbare Hallen gibt, auch mit dem Komfort drumherum und den Präsentationsflächen für Sponsoren, sind neue Hallen im Gespräch. 

Mancherorts ist das schon sehr konkret etwa in Würzburg, wo der Bau bald losgeht. Manchmal ist es auch noch sehr unkonkret. Wenn wir uns hier nicht damit beschäftigen, werden wir irgendwann als einziger Standort übrig bleiben mit so einer Halle. Und dann sind wir eben nicht mehr konkurrenzfähig.

Und der erste Streichkandidat der Liga?

Ja, es wird auch rein sportlich nicht mehr funktionieren, weil die anderen Klubs andere Etats erwirtschaften können als wir.

Es wird oft gesagt: Göttingen hat wenig Geld oder gar keines…

Aber das ist ja kein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem höre ich fast in jeder Rede, wie gut es der Stadt finanziell geht. Ich glaube auch nicht, dass es an der Finanzierung einer Halle scheitern würde. Momentan ist auch die Zins-Lage gut, es ist ja nicht schwierig, Geld zu bekommen. Das Schwierige ist, so eine Halle dann kostendeckend zu betreiben. Das wird ja nicht allein mit Basketball funktionieren. Man müsste mal prüfen lassen: Gibt es denn auch Bedarf für eine weitere Halle? Das wäre der nächste Schritt.

Wäre es denkbar, die S-Arena um etwa 1000 Plätze zu erweitern?

Denkbar ist alles. Ich kann aber nicht sagen, ob sich das finanziell lohnt. Auch das müsste geprüft werden, das können aber nicht wir machen, das muss die Stadt machen. Die S-Arena hat ja noch andere Schwächen. Es geht auch darum, dass wir zu wenig gute Sitzplätze haben, dass wir zu wenig Präsentationsfläche drumherum haben. 

Wir müssen teilweise Leuten und Firmen, die sich bei uns präsentieren wollen, absagen, weil wir im Foyer nur eine Stellfläche haben. Alles andere ist belegt. Dann kommt auch noch die Liga mit Easy Credit, dann bleibt nicht viel übrig für uns. Auch das ist in anderen Hallen natürlich anders.

Welcher Klub landet hinter der BG?

Das ist natürlich viel zu früh zu sagen. Wir sind ja personell noch nicht vollzählig, um da etwas zu sagen. Es sind natürlich die üblichen Verdächtigen, die sich am Tabellenende tummeln werden. Es wird wieder einen Ausreißer geben nach oben und nach unten.

Vielleicht ist die BG ja mal der Ausreißer nach oben…

Ja, sehr gern! (gsd/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.