Basketball-Bundesliga

BG-Chef Meinertshagen: „Wir haben mehr Talent als letzte Saison“

+
Das BG-ABC: Terry A llen (mit Rasta-Locken), Kevin B ryant und Darius C arter. Allen war am Sonntag zur Vorstellung gerade aus den USA eingeflogen. 

Göttingen – Zur besten Amateurfußballzeit stellte die BG Göttingen am Sonntagnachmittag den Großteil ihres neuen Teams für die Saison 2019/20 in der Basketball-Bundesliga vor. Sieben der bisher acht Neuen waren da, Kyan Anderson trudelte erst gestern ein. Er ist der Nachfolger von „Zauberhand“ Michael Stockton. „Kyan ist ein guter Ersatz für Mike“, sagte BG-Trainer Johan Roijakkers.

Gesucht werden jetzt noch ein Shooting Guard (ein „Zweier“) und ein Small Forward („Dreier“). „Wir lassen uns Zeit“, sagt der Veilchen-Coach. In der „Verlosung“ ist auch noch Mihajlo Andric, obwohl er kein Angebot hat. Roijakkers: „Das ist ein Puzzle. Wir müssen nicht die besten, sondern die richtigen Spieler finden.“

Trainiert wird ab dem heutigen Dienstag. Kondition sowie Offensiv- wie Defensivkonzepte stehen auf dem Plan. „Wir haben sieben Guards und fünf ,Big Men‘, damit können wir gut trainieren. Und die alten Spieler haben ein Jahr Extra-Erfahrung“, so der Chef-Trainer. „Ich glaube, wir haben sogar etwas mehr Talent im Team als letzte Saison“, glaubt BG-Chef Frank Meinertshagen, der – natürlich – den erneuten Klassenerhalt im Vordergrund sieht. „Wir wollen aber möglichst besser als Platz 14 wie zuletzt abschneiden.“ Kalkuliert wird bei der BG mit etwas mehr als den von der BBL jetzt geforderten drei Millionen Euro Etat.

Und was sagen die neuen Spieler? Eine kleine Auswahl:

. Terry Allen: „Solche Trainingsbedingungen habe ich noch nie gesehen. Das ist eine Verbesserung für mich. Ich habe mich bei Jordan Loveridge und Will Buford (zwei Ex-BGer, d. Red.) über Göttingen informiert. Meine letzten Teams standen unten, ich möchte mich mit diesem Team verbessern.“

. Zane Waterman:„Die BG hat eine der besten Trainingshallen, die ich kenne. Ich will jetzt auf einem höheren Level als letztes Jahr in Finnland spielen. Wenn’s möglich ist, gehe ich gern fischen.“

. Marvin Omuvwie:„Ich kenne Göttingen vom BG-Mini-Turnier, das ist aber schon ein bisschen her. Mit Nürnberg habe ich eine gute Saison gespielt, die Nicht-Zulassung zur BBL hat auch eine Rolle gespielt bei meinem Wechsel. Die Trainingsbedingungen sind optimal. Meine Rückennummer kommt von meinem Geburtstag: 11. Juli.“

. Kevin Bryant: „Ich hatte einen Achillessehnenriss, hänge mich jetzt wieder voll rein, das mache ich immer so, ich bin ein Wettkämpfer. Zuletzt war die Defensive meine Stärke. Ich fahre gern Snowboard, darf das aber jetzt nicht. Ich komme ursprünglich aus Ulm, bin ein Ulmer Spatz.“

Das ersten öffentlichen Test-Heimspiele steigen am 31. August (Limburg, 18 Uhr) und 1. September (Leuwen/beide Belgien, 15 Uhr). gsd/nh

Die neuen BG-Rückennummern

3 Dominic Lockhart

(1,98m)

4 Zane Waterman

(2,06m)

5 Kyan Anderson

(1,80m)

8 Dolf Veltman

(1,86m)

10 Dennis Kramer

(2,09m)

11 Marvin Omuvwie

(1,95m)

12 Darius Carter

(2,01m)

17 Mathis Mönninghoff (2,00m)

24 Daniel Loh

(2,03m)

25 Terry Allen

(2,03m)

33 Bennet Hundt

(1,80m)

44 Kevin Bryant

(1,95m)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.