Basketball-Bundesliga

BG Göttingen bestreitet neun Testspiele

+
Die BG-Fans freuen sich schon auf den 31. August - dann gibt`s das neue Team erstmals zu sehen. 

Göttingen – Vorm Start in die elfte Saison in der Basketball-Bundesliga bestreitet die BG Göttingen neun Testspiele. Sechs davon sind öffentlich, drei werden wie schon den vergangenen Jahren nicht-öffentlich ausgetragen.

Zum ersten Mal können die Veilchen-Fans ihre Mannschaft am 31. August selbst in Augenschein nehmen. Dann geht es in der Sparkassen-Arena gegen das belgische Team von Hubo Limburg United. Nur einen Tag später sind die Leuven Bears ebenfalls aus Belgien in Göttingen zu Gast.

Zuvor reist die BG ebenfalls wie schon in den vergangenen Jahren ach Belgien und spielt in Aalst und Antwerpen – gewissermaßen zugleich auch eine Team-building-Maßnahme.

Tests unter Ausschluss der Öffentlichkeit gibt es gegen Erstliga-Absteiger Jena, Zweitligist Hagen (mit Ex-Kapitän Dominik Spohr) und das Bundesliga-Überraschungsteam Vechta. Geplant ist eine Team-Präsentation für die Fans. Ort und Zeitpunkt sind noch offen.

Saisonvorbereitung im Überblick

Freitag, 23. August: Crelan Okapi Aalstar – BG Göttingen (18 Uhr, Aalst, Belgien)

Samstag, 24. August: Telenet Giants Antwerpen – BG Göttingen (15 Uhr, Antwerpen, Belgien)

Samstag, 31. August: BG Göttingen – Hubo Limburg United (18 Uhr, Sparkassen-Arena)

Sonntag, 1. September: BG Göttingen – Leuven Bears (18 Uhr, Sparkassen-Arena)

Samstag, 7. September: Belfius Mons-Hainaut – BG Göttingen (17 Uhr, Arena Trier)

Sonntag, 8. September: medi bayreuth/RÖMERSTROM Gladiators Trier – BG Göttingen (14:30/17 Uhr, Arena Trier)  gsd/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.