Basketball-Bundesliga

BG Göttingen: Deutscher Pass für Center Dylan Osetkowski

+
Interessante Konstellation: Am 17. Spieltag traf die BG Göttingen auf ratiopharm Ulm, verlor 65:86. Dylan Osetkowski (rechts), Göttingens Center mit der Löwenmähne, setzt sich dabei gegen Ulms Grant Jerrett durch. 

Beim Bundesliga-Turnier in München wird er nicht für die BG Göttingen dabei sein, weil ihm unter anderem das Verletzungs-Risiko zu groß ist. Dennoch sorgt Dylan Osetkowski, zurzeit zuhause in den USA, für Schlagzeilen.

Der Center (23), der in nur 17 Spielen für die Veilchen mit im Schnitt 12,7 Punkten und 6,7 Rebounds pro Spiel zum Top-Spieler wurde, hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.

Das Internetportal „basketball.de“ gab ein Foto wieder, das Osetkowski (2,06 m) auf seinem Instagram-Account gepostet hatte. Darauf sind seine beiden Pässe zu sehen: Der bisherige US-Pass und der neue deutsche. „Der Center dürfte damit zu einem begehrten Spieler auf dem Transfermarkt werden“, heißt es bei „basketball.de“ weiter. Auch für die spanische Top-Liga ACB könne der Hüne, der bei den Veilchen innerhalb kurzer Zeit als „Rookie“ (Neuling) den Durchbruch schaffte, interessant werden.

Spätestens in der nächsten Saison spielt er gegen uns

Facebook-Eintrag zu Osetkowski

Dass Osetkowski einen deutschen Pass erhalten hat, führte in den sozialen Medien – wie könnte es heutzutage anders sein – zu Spekulationen über einen Wechsel bzw. Abgang von der BG. Dazu drei Einträge: „Hoffe, er spielt nicht als unser Gegner beim Turnier in München.“ „Spätestens in der nächsten Saison spielt er gegen uns ... pfeifen die Spatzen von den Dächern.“ Ist das eine Anspielung auf die Ulmer „Spatzen?“ „Leider schafft es dieses Team viel zu oft, sich die guten Spieler von uns zu sichern.“ Dazu eine Nachfrage: „Das mit U am Anfang?“

Zur Info: Nach der vergangenen Saison wechselte Derek Willis nach Ulm. „Über die Hintergründe der doppelten Staatsbürgerschaft äußerte er (Osetkowski) sich nicht, eine Einbürgerung stand bislang auch nicht öffentlich zur Debatte“, so „basketball.de“ weiter. Offizielle Stellungnahmen gibt es zu der Angelegenheit nicht.

Osetkowski war Mitte des vergangenen Oktobers von der BG Göttingen nachverpflichtet worden. Nachdem er sich eingewöhnt hatte, wurde der in San Diego (Kalifornien) geborene Hüne, der nur die ersten vier BG-Partien verpasste, immer besser. Zwischen dem 5. Januar und 11. Februar legte er in sechs Spielen in Folge fünf „Double-Double“ (je zwei zweistellige Statistik-Werte) auf. Zum 72:71-Sieg der Veilchen gegen Alba Berlin steuerte er 24 Punkte und elf Rebounds bei, zum 90:81 gegen München elf Zähler und zehn gefangene Abpraller.

Osetkowski ist Absolvent der Tulane University in New Orleans. Zuvor hatte er seine College-Karriere an der University of Texas beendet. haz/gsd-nh

München-Turnier: Gruppen und Modus stehen fest

Die Vorbereitung und weitere Planung für das Turnier in der Basketball-Bundesliga zur Wiederaufnahme der unterbrochenen Saison 2019/20 schreitet intensiv voran. Seit Montag steht München als zentraler Spielort fest. Am Donnerstag gab die BBL den Modus und die Gruppeneinteilung bekannt. In zwei Gruppen aus je fünf Teams spielt jede Mannschaft in einer einfachen Gruppenphase zunächst jeweils gegen jeden. Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale um die Deutsche Meisterschaft 2020 werden als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Ergebnisse beider Spiele werden zu einem Endergebnis zusammengezählt. Ebenso wird es ein Hin- und Rückspiel nach der Gruppenphase um Platz neun und zehn geben. Insgesamt sollen somit 36 Spiele stattfinden. Die geplante Wiederaufnahme des Trainings-und Spielbetriebs setzt weiterhin die Genehmigung der zuständigen Behörden und der Politik voraus. Als Grundlage hierfür hat die BBL ihr Hygiene- und Sicherheitskonzept bei den zuständigen Behörden und politischen Stellen eingereicht. Im Fall der Genehmigung des Turniers werden alle Spiele live bei MagentaSport zu sehen sein. gsd

GRUPPE A 1. FC Bayern München 4. Hakro Merlins Crailsheim 5. EWE Baskets Oldenburg 8. BG Göttingen 9. ratiopharm Ulm

GRUPPE B

2. MHP Riesen Ludwigsburg 3. Alba Berlin 6. SC Rasta Vechta 7. Brose Bamberg 10. Fraport Skyliners Frankfurt Tabellen nach der Quotienten-Methode errechnet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.