Basketball-Bundesliga 

BG Göttingen: Entscheidung über Bayreuth-Spiel -  „bestenfalls ohne Fans“

+
Gibt es am Samstag akustische und optische Unterstützung oder nicht? Die treuen und leidenschaftlichen Anhänger der BG Göttingen auf der Fan-Tribüne hinter einem der Körbe.

Das Thema Corona-Virus hält auch die beiden Göttinger Basketball-Bundesligisten weiter in Atem. Was passiert mit den am Samstag angesetzten Spielen der BG Göttingen (18 Uhr gegen Bayreuth) in der 1. Liga der Männer und dem letzten Hauptrundenspiel der flippo Baskets BG 74 Göttingen in der Frauen-Bundesliga bei den GiroLive Panthers in Osnabrück?

BBL-Treff in Stuttgart

Um 12.30 Uhr treffen sich am Donnerstag alle Geschäftsführer oder verantwortliche der Männer-Erstligisten zu einer – vorgezogenen – Tagung in Stuttgart (HNA berichtete). Die BG Göttingen wird durch Veilchen-Chef Frank Meinertshagen vertreten. „Die Sitzung wird wohl drei Stunden dauern“, vermutet er. „Das Land Niedersachsen hat ja inzwischen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen verboten“, sagt Meinertshagen am Mittwochnachmittag. Für das Samstag angesetzte Heimspiel gegen Bayreuth könne er sich vorstellen, „bestenfalls ohne Fans“ zu spielen.

Meinertshagen verweist darauf, dass hinter allen Entscheidungen, was jetzt passiert, „vertragliche Verpflichtungen“ stehen. „Das ist für alle keine schöne Situation“, so der Veilchen-Boss.

Intern hat die BG alle Planungen für nächste Saison auf Eis gelegt“, berichtet Meinertshagen. Das betreffe unter anderem auch das Budget, das Trainer Johan Roijakkers für die Saison 2020/21 zur Verfügung habe. Meinertshagen: „Das sieht jetzt ganz anders aus als geplant.“

BG 74-Frauen ohne Fans

Für die BG 74-Frauen steht das „Geisterspiel“ in Osnabrück schon fest. Baskets-Geschäftsführer Richard Crowder leitete folgende Mitteilung des Osnabrücker Klubs weiter: „Liebe Fans, liebe Unterstützer, nach enger Abstimmung mit den städtischen Verantwortlichen und der DBBL haben wir uns dazu entschieden die Spiele am Samstag, den 14.03.2020 und Sonntag, den 15.03.2020 ohne Zuschauer auszutragen. Diese Entscheidung ist aufgrund der aktuellen dynamischen Entwicklung rundum das Coronavirus in Osnabrück getroffen worden.

Wir möchten damit unseren Beitrag zur Eindämmung der weiteren Verbreitung leisten. Eine Übertragung des Spiels ist durch den Streamingplattform Sporttotal.tv gewährleistet, sodass alle Fans die Spiele live im Internet verfolgen können. Bereits gekaufte Karten können an der bekannten Vorverkaufsstelle im Aktivital des Osnabrücker Sportclubs zurückgegeben werden. Wir bedauern diesen Schritt sehr und können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage zu den weiteren Spielen treffen. Wir bitten um euer Verständnis.“

Löwen Braunschweig

Auch Männer-Erstligist Löwen Braunschweig ergriff besondere Maßnahmen: „Aufgrund der nicht vorhersehbaren Entwicklung um das Coronavirus setzen die Basketball Löwen Braunschweig ihren Ticketverkauf mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres aus. Wir bitten aus Kapazitätsgründen von etwaigen Nachfragen abzusehen. Über das weitere Prozedere, auch hinsichtlich bereits erfolgter Ticketkäufe, werden wir schnellstmöglich informieren.“ Auch die HNA wird weiter berichten. gsd/nh 2 FotoS: HUBERT JELINEK/GSD-NH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.